Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.583 mal aufgerufen
 Eigenbauten & Umbauten
Toni Offline




Beiträge: 1.327

27.02.2010 00:36
Renault AE500 Magnum Spedition "Bär Kühltransport" Zitat · antworten

Hallo ihr...

Also da ich ja in den nächsten Tagen auch wieder über eine Räumlichkeit zum Basteln verfügen darf , habe ich mal eines meiner älteren und schon lange begonnenen Projekte hervorgekramt.

Ein Renault AE500 Modell der Firma Lorenz Modellbahnen in Schneeberg/Erzgeb. soll für ein neues Fahrzeug herhalten.
Die Option RC-Steuerung halte ich mir dafür mal noch offen...

Für das Fahrgestell wurde/wird das Gehäuse des TT-Modelles verwendet und für den Antrieb wurde bisher ein "geschlachteter" VW-Touareg in H0 umgefrokelt.

Die Räder des Touareg werden selbstverständlich noch gegen passende LKW Räder getauscht.

Das, was jetzt noch an Platine und Motor zu sehen ist wird noch durch schön silbrig glänzende Edelstahlplatten verdeckt werden
(ein echter Trucker will ja auch was repräsentieren ) und obenauf wird die Sattelplatte angebracht.

Akku und die andere Technik sollen im Auflieger untergebracht werden, da ist ja so schön viel Platz.

Sollte ich mich zur RC Steuerung durchringen (so es denn das Buget hergibt), dann hatte ich für die Anlenkung der Achse an einen "Nuke 3" oder einen Selbstbauservo nach der Bauart "Gyver" oder etwas in der Art nachgedacht.
Der "Gismo" bzw. "Nuke 3" soll dann stehend im Fahrerhaus verbaut werden und ich hoffe, dass es so auch funktionieren wird.
Mal schauen, noch ist es ja nicht so weit...

Na schaut mal, wie weit ich schon gekommen bin.
Es ist zwar noch nicht soooo weit, aber immerhin.

Es ist gegebenenfalls mein erstes RC-Modell und ich bin mir über das Konzept auch noch nicht so sicher.
Ihr könnt ja mal Euer Statement dazu abgeben, ob das zumindest von der Fahrzeugseite her gesehen so machbar wäre.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
Lorenz- Bär Kühltransport.jpg   DSC03213.JPG   DSC03212.JPG   DSC03214.JPG   DSC03215.JPG   DSC03217.JPG  
Toni Offline




Beiträge: 1.327

27.02.2010 17:48
#2 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Zitat von Toni
(so es denn das Buget hergibt )


Hach,da war er wieder, der Fehlerteufel... und zum editieren war es zu spät.
Ich meinte natürlich Budget ... ts,ts,ts

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Lenni Offline



Beiträge: 182

28.02.2010 13:43
#3 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Sieht gut aus.
Was ist eigentlich im Touareg für ein Akku drin?
Bi mir im Verein haben wir einen und der hat eine ziemlich lange Fahrzeit für einen PKW,
aber ich hab den noch nicht zerlegt und nachgeschaut was drin ist.

Toni Offline




Beiträge: 1.327

28.02.2010 14:54
#4 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Ja, was ist da drinne.... warte mal...
Also da steht geschrieben : 1,2V NiMh, 150mA/h und dürfte wohl von Varta sein ? (das ist durch den Schrumpfschlauch nicht mehr zu lesen)

Aber die Fahrzeit kann schon recht lange betragen, wenn alle Bauteile miteinander harmonieren und ordentlich zusammengebaut sind. (Das ist ja bedauerlicherweise bei den Faller-Autos nicht immer der Fall !)

Ich habe ja schon einige Fahrgestelle umgefrokelt, um sie für den TT-Maßstab gebrauchsfertig zu machen, aber ich musste auch fast immer irgendwelche Bauteile nacharbeiten bzw. richten, damit alles ohne größere (Kraft-)Verluste arbeiten konnte.
Man hört das ja immer so schön am "Klang" des Getriebes, wenn es so schön "rythmisch" und etwas "zitterig" vor sich hin quietscht, dann ist was faul.
Normalerweise laufen die Teile ja mit nur einem gleichmäßigem, sonoren Schnurren.

Die Platine, welche den Motor festklemmt und die anderen, wenigen elektronischen Bauteile trägt, ist z.B. nahezu immer!!! schief aufgesetzt und verschraubt und dadurch in sich verzogen/krumm.
Ebenso ist der Spalt, der den Motor seine "Liegefläche" vorgibt wohl etwas zu engbemessen und drückt diesen dann etwas zu sehr auf das Fahgestell.

Das Ergebnis ist dann ein seeehr stramm sitzendes Schnecken-Zahnrad-Paar, was dann die etwas "gehemmte" Fahrweise und kürzere Fahrzeit hervorruft.

Also wenn so ein Auto mal nicht so recht will bzw. nur etwas "bockig" fährt, dann hilft meistens nur eine Komplettüberarbeitung... Zerlegen, Nacharbeiten und einfach nur wieder richtig und ordentlich zusammenbauen.


Na egal, der Renault fährt jedenfalls erstmal so, wie er sollte.
Gestern habe ich mal noch probehalber die hinteren Kotflügel montiert, provisorisch einen Akku hinten draufgelegt und ihn mit passenden Rädern einige Runden auf meiner Teststrecke drehen lassen.

Wobei ??? wenn ich das jetzt so sehe, der würde sich auch als Solozugmaschine gut machen oder ?
Ein kleinerer Akku würde ja noch ins Fahrerhäusel passen...

Na mal schauen, es wird ja nicht der Letzte sein, denk ich mal.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC03221.JPG  
Julian Offline



Beiträge: 164

28.02.2010 21:08
#5 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

aber dieser Akku sollte nach meinem Augenmaß auch ins Fahrerhaus passen. Wenn du die Kontakte umbiegst, passt er vielleicht flach (quer) ins Fahrerhaus. Wenn du Glück hast sogar unter der Fensterkante - dann sieht man sogar noch die Inneneinrichtung.

Gruß Julian

Toni Offline




Beiträge: 1.327

28.02.2010 21:56
#6 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Nee du, leider passt der nicht hinein.
Der ist zu lang/breit dafür oder das Häusel zu schmal/klein, je nach dem
Aber ein runder Akku mit (leider nur) 80mA/h, der passt gerade noch so rein. Man würde dann auch die Inneneinrichtung belassen können.
Aber das ist ja auch nicht das eigentliche Ziel gewesen, war nur so ein Gedankenspiel.
Wenn dann doch ein Servo ins Spiel kommen sollte, dann ist dort eh kein Platz mehr für den Akku, der muss dann in den Auflieger verbannt werden.

Kommt Zeit, kommt (sicher auch euer) Rat...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Scotch Offline




Beiträge: 415

19.03.2010 22:48
#7 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Warum keine Lipo?
Die sollte doch auf jeden Fall besser passen.
Entweder unter die Sitze oder unter das Dach.
Gruß Ingo

---------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Webseite ..............................und meine private Imagehost Seite

alphatier_joe Offline



Beiträge: 137

20.03.2010 08:13
#8 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Ich glaube, Toni gings darum, dass seine Kollegen nicht wissen wie man mit Lipos umgeht.

Gruß Jochen

Toni Offline




Beiträge: 1.327

21.03.2010 08:11
#9 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Riiischdiiisch , die "alten Herren" haben mir schon fast ein Fahrzeug weggebrutzelt , weil der falsche Lader verwendet wurde.
Es war uns jüngeren Leuten auch noch nicht vergönnt, sie bei neuerlichen Moba-Vorhaben von der Digitaltechnik überzeugen zu können hilfe-lila von smilies-world.de
Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht... oder so ähnlich war doch der Spruch.
Sie ist schon ein wahres "Teufelszeug", die neue Technik

... Ich hab doch nicht gewusst, welches Ladegerät ich nehmen soll oder welcher Akku da drin steckt...
So oder ähnlich sind dann die "Ausreden", obwohl es auch auf dem Fahrzeugunterboden stand und die Ladegeräte auch zweifelsfrei gekennzeichnet waren

Um weiteren, solcher Fastkatastrophen aus dem Wege zu gehen, heb ich mich für die NiMH akkus für alle Fahrzeuge entschieden.
Manchmal tun sich dadurch zwar einige Platzprobleme auf, aber damit muss ich eben jetzt leben ...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.327

20.06.2010 23:48
#10 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Langsam ernähret sich das Eichhörnchen... oder so ähnlich war das doch...

Ein wenig geht ja immer, auch ohne Werkstatt

Der Laster ließ mir keine Ruhe und ich habe mal den Versuch gewagt, einen so schon sehr kleinen Servo aus nem zerpflüktem Fluggerät noch etwas zu verkleinern.

Er wurde sozusagen im gerade noch vertretbarem Maß gestrippt.

Der originale Motor des Servos wurde duch einen mit kleineren Abmaßen ersetzt und alles, was nicht an Gehäuse notwendig ist/war, wurde entfernt.

Da kann dann eventuell auch noch ein Fahrer platzfinden.

Noch etwas am Fahrgestell des Lasters geschnitzt und das Teil passt tatsächlich in den Renault hinein.

Jetzt bin ich am Grübeln, wie ich bestenfalls die Drehbewegung bei den beengten Platzverhältnissen brauchbar an die Lenk-/Spurstange der Achse weiterleite.

Aber da wird mir sicher etwas einfallen. Mal schauen, wann es dann weitergeht...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Angefügte Bilder:
DSC00003.JPG   DSC00002.JPG   DSC00001.JPG  
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.430

20.06.2010 23:56
#11 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Hallo Toni,

ich habe damals auch mal eine Zeit auf dem Schreibtisch gebastelt. Zur Not geht das auch mal.

Was ist das denn für ein Servo ?

Toni Offline




Beiträge: 1.327

21.06.2010 00:06
#12 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Du wirst es kaum glauben wollen, aber es ist so einer aus der Walkera 4#3B.

Habe schon mal einen austauschen müssen und noch einen als Reserve da gehabt.

Ich muss bei ihr doch eine GR machen und da habe ich mal Maß genommen.

So wie es ausschaut, ist wohl eher ein Neukauf vieler Teile angesagt, weil sämtliche Lagerbuchsen ausgeschlagen sind und die Rotorwelle hat beim letztem Crash auch eins aufs Haupt bekommen.

Die ist jetzt leicht krumm und dadurch wackelt die Kiste dann (auch mit neuen Buchsen und Lagern denk ich mal) wie ein Lämmerschwanz.

Kultiviertes Fliegen wird das damit wohl nie wieder werden.

Mal schauen, wenn ich die nicht ohne übermäßig hohem finanziellen Aufwand wieder flott bekomme, dann habe ich dann noch 2 solcher Servos zum basteln.

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.327

18.01.2018 22:44
#13 RE: Renault AE500 Magnum Spedition Zitat · antworten

Hallo Freunde der Bastellust

Also das Thema fliegen habe ich ja schon lange "at Akta" gelegt, aber heute ist mir beim aufräumen das Projekt wieder in die Hände gefallen.

Da ich ja mittlerweile auch meine handwerklichen Fähigkeiten im Bezug auf den Bau unserer kleinen Modelle über die Jahre (sind ja hier schon ca. 10 Jahre her, als das Projekt begonnen wurde) doch recht gut ausbauen konnte(siehe mein aktuelles W50 Projekt), da habe ich mir überlegt, den Renault dann wohl doch noch mal gänzlich zu überarbeiten.
Die Technik ist ja mit der Zeit auch immer kleiner geworden und wo doch in der Hütte so viel Platz ist, kann ich den ja nun auch sogar allein fahren lassen.

Was meint ihr, noch mal neu und gleich auf RC umbauen?
Würde sich doch lohnen, oder...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen