Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.091 mal aufgerufen
 Ladegeräte
Mschuetten Offline



Beiträge: 159

12.09.2010 18:18
Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Ich möchte mir gerne ein neues Ladegerät zulegen, was gibt es da auf dem Markt und was muss man dafür zahlen. Gibt es überhaupt eine Alternative zu der Uni Laderplatine wegen dem geringen Ladestrom für die kleinen Akkus.

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

12.09.2010 20:46
#2 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hallo Markus,

ich hab mir diesen Lader gegönnt,

http://www.mikromodellbau.de/Shop/artikeldetails.php?aid=781

bin vollauf zufrieden.

Gruß
Bernhard

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 552

12.09.2010 21:43
#3 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hallo,

habe den Swallow AC/DC2 Akkulader. Kann mit 220V oder 12 V betrieben werden. Ladeströme theoretisch bis 5A. Lipo,Lilo, NimH, Nimc und Bleiakkus sind ladbar. Hat aber kein Balancer. Hat vor 3 Jahren 80,-- € gekostet.

Gruß Rüdiger

Fred Offline




Beiträge: 182

13.09.2010 07:49
#4 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hi,

wenn es auch eine Selbstbaulösung sein darf (und Du mit Elektronik ausreichend vertraut bist, den Lader selbst korrekt zu dimensionieren und einzustellen), dann kommt eine Selbstbaulösung mit dem L200 in Frage, z.B. http://users.cybercity.dk/~dsl327225/lipo.htm. Die LED Anzeige funktioniert nicht besonders gut; diesen Teil würde ich einfach weglassen. Ich habe eine ähnliche Schaltung aufgebaut, und zwar mit umschaltbaren Widerständen, so dass ich Ladeströme von 20mA bis etwa 800mA einstellen kann.

Gruß

Fred


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.
Groucho Marx
Time’s fun when you’re having flies. (Kermit the frog)

xenton Offline




Beiträge: 730

15.09.2010 09:21
#5 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hallo!
Ich kann immer noch den Orbit Lader empfehlen. Ist schön klein, super zu bedienen, geht ab 50mA und lädt alles was es gibt (und manches, was es noch nicht gibt)! Selbst Verpolungen (primär wie sekundär) schrotten ihn nicht.
Also für mich immer noch einer der besten Lader die es gibt.
Gruß, Martin

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Martin Jost Offline



Beiträge: 245

22.09.2010 15:38
#6 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Was mir bei den meisten Ladegeräten auffällt, ist
das die erst mit nem Ladestrom von 100mA anfangen
(außer dem Orbit Lader mit 50mA).
Macht das den LiPos nicht wenn man die mit einem
höheren Strom läd oder sollte man die schon mit
1C laden? Kenn mich in dieser Beziehung noch nicht
so aus.

Hatte die ganze Zeit einen Uni-Lader von SolExpert,
dieser hat aber wie schon einige andere hier geschrieben
haben, letztens den geist aufgegeben.

Jetzt suche ich einen passenden Lader bzw. eventuell
kann ich ja meinen Bantam BC6 verwenden. Bei dem fängt
der Ladestrom aber auch mit 100mA an.

Grüße
Martin
Der widerstandsfähigste Parasit = Eine Idee

Fred Offline




Beiträge: 182

24.09.2010 07:51
#7 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hallo Martin,

Zitat von Martin Jost
...die erst mit nem Ladestrom von 100mA anfangen
... Macht das den LiPos nicht wenn man die mit einem
höheren Strom läd oder sollte man die schon mit
1C laden? ...


das kann Dir nur das Datenblatt der spezifischen Lipos sagen, die Du benutzen willst. Mein Selbstbau-Lader geht runter bis 20mA, da ich vor ein paar Jahren einen winzigen (20mAh?) Lipo für einen 3gm Flugmodell eingesetzt habe, der mit höchstens 1C geladen werden durfte.

Viele Grüße

Fred


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.
Groucho Marx
Time’s fun when you’re having flies. (Kermit the frog)

Martin Jost Offline



Beiträge: 245

24.09.2010 09:35
#8 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Ich finde leider bei SolExpert keine Angaben über den
Ladestrom. Auch beim Hersteller gibt es keine Infos
über einen maximalen Ladestrom.

Hast du vielleicht mal ein paar Infos über deinen
Selbstbaulader?

Grüße
Martin
Der widerstandsfähigste Parasit = Eine Idee

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.500

24.09.2010 09:47
#9 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Hallo Martin,

schau mal bei Reinhold auf der Seite: http://www.mikromodellbauwelt.de/html/lipo-lader.html

Er nutzt diesen Lader schon längerer Zeit. Vielleicht könnte man dafür ja sogar mal ein Layout erstellen. Dann könnte man mal ein paar Platinen ätzen.

Martin Jost Offline



Beiträge: 245

24.09.2010 10:35
#10 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Ein Layout dafür zu erstellen, ist ja mal kein Problem.
Ist ja eine ganz einfache Schaltung.

Da stört mich allerdings schon ein bisl, das man
nicht sieht welchen Ladestrom man eingestellt hat.

Ich hatte schon mal geschaut ob es nicht ein IC
gibt, das man per I²C steuern kann. Da könnte man
dann schön mit einem PIC ein Ladegerät mit Anzeige
aufbauen.

Grüße
Martin
Der widerstandsfähigste Parasit = Eine Idee

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

24.09.2010 13:22
#11 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Zitat
Ich finde leider bei SolExpert keine Angaben über den
Ladestrom. Auch beim Hersteller gibt es keine Infos
über einen maximalen Ladestrom.



brauchst Du noch mehr Info's????

http://store.sol-expert-group.de/media/la-uni.pdf

Gruß
Bernhard

Martin Jost Offline



Beiträge: 245

24.09.2010 14:30
#12 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

Das kenne ich ja, aber ich wollte ja wissen
mit wieviel Strom ich die LiPos maximal laden
kann.

Grüße
Martin
Der widerstandsfähigste Parasit = Eine Idee

Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

24.09.2010 14:41
#13 RE: Lipolader für die kleinen Akkus Zitat · Antworten

ich lade meine mit max.1C.....

Gruß
Bernhard

 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz