Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.767 mal aufgerufen
 Ladegeräte
mikromatti Offline



Beiträge: 31

07.02.2010 20:08
Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Aus der Verpackung eines GWS- Empfänger, baue ich meine Ladegeräte

Angefügte Bilder:
IMG_0045.JPG   IMG_0048.JPG   IMG_0049.JPG  
µ-Systemtechnik Offline




Beiträge: 112

07.02.2010 22:08
#2 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hi Matti,

sieht ja echt gut aus, da hätt ich auch drauf kommen können, dann hätt ich nochmal 2,80€ gespart.

Ich hab nämlich extra ne Box gekauft:

Mercedes-Benz SK (L) PPHgz 2/3 _ Mein erstes RC-Projekt in 1/87 (2)

ganz unten zusehen!!

MfG
Mario

----------------------------------------------------------------------------------------

O-Ton eines meiner Profs!

mikromatti Offline



Beiträge: 31

07.02.2010 22:36
#3 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Ich habe noch zwei weitere Ladeplatinen in die Box verbaut

Angefügte Bilder:
IMG_0051.JPG  
mikromatti Offline



Beiträge: 31

07.02.2010 22:43
#4 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo

Deine Ladegerätbox schaut klasse aus.
Ich habe mir nicht so eine Mühe mit dem verlegen der Leitungen gemacht.

µ-Systemtechnik Offline




Beiträge: 112

07.02.2010 23:06
#5 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

dankeschoen von smilies-world.de

Ich finde deine Idee mit dem Wahlschalter obendrauf echt klasse und ne Sicherung haste auch eingebaut! 3-8 von smilies-world.de

Wo hast du die Sicherung denn zwischen gehangen??

Edit: Wieso hast du noch zwei Platinen drin? Und hast du die selbstentworfen??

MfG
Mario

----------------------------------------------------------------------------------------

O-Ton eines meiner Profs!

zampes Offline



Beiträge: 88

08.02.2010 20:09
#6 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo mikromatti,
super Lösung für die Verpackung,3-8 von smilies-world.de

@ Mario,
ein selbstbau für die Lipolader lohnt sich nicht.
Hier bekommst Du 5 Lipolader für unter 10 Euro.
http://cgi.ebay.de/LT4054-Linear-Li-Batt...=item3a575ddd3e


Meine sind heute angekommen.


Gruß Dirk


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
µ-Systemtechnik Offline




Beiträge: 112

09.02.2010 13:01
#7 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hi Dirk,

coole Quelle! Aber ich habe meine Platine nicht selbst gemacht, der Lipo-Lader ist von Mikroantriebe.de, nur die Platinen für den Fahrtenregler und den LichtTiny sind selbstgemacht!!

Edit: Hab grad was gesehen:

# All Battery Charger boards were tested for five times at Li-Ion Battery (1000mAh) before shipping.
# Charge Currentselectable: 100mA, 300mA.
# Preset 4.2V Charge Voltage with ±1% Accuracy.
# Automatic Recharge.
# C/10 Charge Termination.
# 25μA Supply Current in Shutdown.
# 2.9V Trickle Charge Threshold (LTC4054).
# Suggested Input Voltage: DC 4.25V~+6.5V.
# Operating EnvironmentTemperatureRange: 0 ~+55℃.
# StorageEnvironmentTemperatureRange:-25~+85℃.

Kann es sein, dass das kein LiPo-Lader ist??

MfG
Mario

----------------------------------------------------------------------------------------

O-Ton eines meiner Profs!

Semper Fidelis Offline



Beiträge: 552

09.02.2010 20:05
#8 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo Mario,

doch es ist ein Lipo Lader. Du kannst aber nur 100 oder 300 mAH einstellen. Da wir aber i.d.R. Lipo von ca. 40 - 210 mAh benutzen, wäre der Lader von Mikroantriebe oder 1zu87 besser dazu geeignet. Kannste mehr einstellen und das Ganze besser dosieren, da die Lipos empfindlich auf zu hohe Ladeströme reagieren.

Gruß Rüdiger

diezel Offline



Beiträge: 709

14.11.2010 23:15
#9 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo,

um einen anderen Wert für den Ladestrom zu bekommen, muß man nur einen Widerstand ersetzen.
Original ist dort ein 10kOhm drin. Den neuen Widerstand errechnet man so:
R = 1000V / Ladestrom in A
z.B. 180mA:
R = 1000V / 0,18A = 5555Ohm -> 5,6kOhm einlöten.

Die beiden Bilder zeigen einmal die Platine mit ausgelöteten Schraubanschlüssen und markiertem Widerstand (der, der ausgetauscht werden muß ), und das zweite Bild zeigt einen Lader im Gehäuse mit USB-Stecker. USB liefert die richtige Spannung für den Lader.

Gruß
Gerhard

EDIT: die Lader gibt´s immer noch bei Ebay

Angefügte Bilder:
DSC03545.JPG   DSC03547.JPG  
Scottie Offline



Beiträge: 245

15.11.2010 09:32
#10 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo,
hast Du mal einen aktuellen Link zum Artikel oder dem Verkäufer?

Gruß
Scottie

diezel Offline



Beiträge: 709

15.11.2010 09:48
#11 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo,

bin grad in der Arbeit, da komm ich bei Ebay nicht rein.
Such einfach mal nach "LTC4054"


Gruß
Gerhard

Martin Jost Offline



Beiträge: 245

15.11.2010 11:24
#12 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Die einzigen Ladegeräte dieser Sorte, habe ich
gestern Abend gekauft. Habe allerdings 10 St.
bekommen. Wenn jemand noch welche braucht,
würde ich welche abgeben!

Grüße
Martin
Der widerstandsfähigste Parasit = Eine Idee

diezel Offline



Beiträge: 709

15.11.2010 19:38
#13 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

Hallo,

hier der Link zu dem Shop:
http://stores.ebay.de/Power-Supply-Batte...d=p4634.c0.m322


Gruß
Gerhard

Scottie Offline



Beiträge: 245

16.11.2010 08:47
#14 RE: Verwendung von Verpackungsmaterial Zitat · Antworten

danke für den Link.

Scottie

«« LiPo-Lade-IC
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz