Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.470 mal aufgerufen
 Probleme
Seiten 1 | 2
Bigbabu Offline




Beiträge: 61

30.10.2016 22:06
Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo zusammen.

Mal ´ne Frage an alle, die sich SMD-LEDs selber löten.
Welches Doppelklebeband benutzt ihr, um diese zu fixieren?
Ich habe das Teppichklebeband von Tesa, das ist aber Ka... äh...Käse.
Die LEDs bleiben "schön" am Lötkolben kleben.
Es muss ja gut kleben, aber auch die LEDs dann auch wieder loslassen.

Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus,

André.

ACHTUNG! Verlassen sie das brennende Gebäude BEVOR sie es posten!

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 943

30.10.2016 22:41
#2 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Was gerade so da ist. Momentan eher Montageband/Spiegelklebeband. Was für einen Lötkolben bzw. eine Lötstation benutzt du? Welche Temperatur und welches Lötzinn?

Gruß
Sebastian

sammy Offline



Beiträge: 92

01.11.2016 17:44
#3 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo André,

ich benutze immer stinknormales Isolierband. Ich ziehe einfach so viel ab dass ich es mit der Klebeseite nach außen wieder eine Runde drauf kleben kann.

LG Samuel

Bigbabu Offline




Beiträge: 61

04.11.2016 09:04
#4 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Danke schon mal für Eure Antworten.

Ich benutze eine digitale Lötstation ST50D. Das Lötzinn ist "irgendwas" mit Blei. War ein Geschenk, der Schenker konnte aber auch keine Angabe mehr dazu finden. Ist aber gutes "Zeug" aus dem industriellen Bereich.
Temperatur: 450°C

ACHTUNG! Verlassen sie das brennende Gebäude BEVOR sie es posten!

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 943

04.11.2016 16:52
#5 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Du lötest die SMD-LEDs mit 450℃? Das ist etwas viel. Hast du es schon mal mit 300 bis 350℃ probiert?

Gruß
Sebastian

ozoffi Offline



Beiträge: 37

29.11.2016 09:16
#6 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo!
Das Klebeband als "Löthilfe" habe ich inzwischen aufgegeben...
Sicherer ist imho eine Haarklammer:
http://www.idealo.de/preisvergleich/Offe...stk-comair.html
Die kann man bei Bedarf noch etwas "anspitzen" - dann lassen sich auch kleinste SMD Bauteile damit festhalten und löten.
Zumindest immer Einseitig - also eine Seite in die Klammer, die Andere ist frei zum Löten.
Da bleibt nichts kleben, schmilzt nix weg etc.

Die Klammer selbst hält dann eine "3. Hand": http://www.ebay.com/itm/3-dritte-Hand-Lo...n-/390563219279

lg
Oliver


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Bigbabu Offline




Beiträge: 61

17.01.2017 02:50
#7 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Danke schön, das werde ich auch mal versuchen. Dritte und und vierte Hand sind schon vorhanden und so´ne Klammer kost´ ja nix. Zumindest für die 603/402/401er wäre das wohl eine Option. Die 201er sind allerdings so klein wie Sandkörner am schönsten Sandstrand den man sich vorstellen kann. Dachte man früher, die drei erstgenannten sind klein, freut man sich heute, wie schön groß die Dinger sind.
Die erste 201 war schon weg, bevor ich den Streifen richtig geöffnet hatte.

Jedoch...
...mittlerweile machen die Augen nicht mehr so richtig mit.
Deshalb habe ich den Stolz, die LED´s alle selber verkabeln zu wollen, erst mal aufgegeben, und mir verkabelte LED´s beim Ledbaron (die Bucht, einfach in die Suche eingeben Kategorie Modelleisenbahn) und bei Schönwitz gekauft.
Das ist immer noch billiger, als sich eine wirklich gute Lupenbrille zu kaufen. Es sei denn, jemand kennt eine gute für kleines Geld...

Aber alle Tipps werde ich mal ausprobieren, wenn die Brille vom Optiker da ist (vergrößert zwar nix, aber wenigstens scharf sehen ist ja auch gut ;), um zu berichten, was sich bewährt hat.

Eine Sache schwirrt mir noch im Kopf herum, die ich ebenfalls mal checken will. Ok, die hilft bei den 201ern nicht weiter. Aber evtl. bei Dreikammerrücklichtern.
Beim Ledbaron gibt es eine wirklich dünne Platinenfolie (im Shop, unter Zubehör). Die benutze ich schon, um die Widerstände halbwegs ordentlich zu verst(b)auen.
Die Leiterbahnen passen vom bloßen anhalten im Abstand perfekt quer hinter die Dreikammerrücklichter meines Modells (HLF auf MB Atego 1/Aufbau Schlingmann).
Also könnte es möglich sein, sich Lampenträger daraus zu bauen, die dann hinter die durchbohrten Rücklichter gesetzt werden.
Das wäre eine Möglichkeit, das direkte verkabeln der einzelnen LED´s zu umgehen.

ACHTUNG! Verlassen sie das brennende Gebäude BEVOR sie es posten!

derniwi Offline



Beiträge: 433

17.01.2017 08:20
#8 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo,

ja, mit Klebeband, SMD (immer noch 0603) und verschiedenen anderen Arten zu fixiern habe ich auch noch nichts richtiges gefunden. Ein großes Problem scheint noch der Kupferlackdraht zu sein bzw. die Löttemperatur. Ist sie zu hoch, schmilzt zu viel Lack weg => Kurzschluss möglich. Ist die Tempeeratur zu niedrig, kriege ich kein Zinn an den Draht.

Die flexiblen Leiterbahnen wurden hier schon von jemandem genannt, allerdings muss man für die Rücklichter ja eine Bahn auftrennen, sonst leuchten immer alle LEDs. Und damit wird das auch nicht besser.

Gruß
Nils

ozoffi Offline



Beiträge: 37

17.01.2017 09:44
#9 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo!
Was das Löten angeht, experimentiere ich noch immer ...
Anfangs habe ich einen Ersa Feinlötkolben mit Bleistiftspitze benutzt - bis die LEDs dafür zu klein wurden ...
Jetzt nutze ich eine Lötstation "TOOLCRAFT ST-50A" - besser, aber die Lötspitze ist immer noch zu groß ...
Werde noch die "Basetech ZD-927" von Conrad probieren. Wenn das auch nicht den gewünschten Erfolg bringt, wird mir wohl nichts anderes über bleiben, als mit Heißluft SMD und Lötpaste aus der Injektion zu löten -> TOOLCRAFT AT850D

Was die Kopflupe betrifft: Anstelle der klassischen Kopflupe, verwende ich eine "Brillenlupe" -> RONA 826578
Wem die 3,5fache Vergrößerung noch zu wenig ist - wie wäre es damit:
https://www.leuchtturm.de/lupenbrille-bi...hMX4aAgFT8P8HAQ

Interessant könnte auch das sein:

http://de.eachbuyer.com/10x-15x-20x-25x-...QNZ8aAv2h8P8HAQ

Beide gibt es übrigens auch bei Amazon - suche nach Brillenlupe!

lg
Oliver

ozoffi Offline



Beiträge: 37

17.01.2017 10:41
#10 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Nachtrag:
Ich habe jetzt weiter nach Lupenbrillen gesucht ... wenn es wirklich was Vernünftiges ein soll (Vergrößerung ab 3fach), ohne Verzerrungen und mit einem Arbeitsabstand von mehr als einigen wenigen cm und stereoskopischen sehen, kommt man offensichtlich nicht unter 150€. Für Brillenträger wird die Sache sowieso noch enger ...
Ich werde mir wohl so etwas wie das da :
https://www.amazon.de/Vergr%C3%B6%C3%9Fe...42VCVQARS3WEKCF
zulegen müssen - vielleicht sogar eher mit 4facher Vergrößerung.

lg
Oliver


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
derniwi Offline



Beiträge: 433

17.01.2017 12:26
#11 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hast Du es mal mit einem Fadenzähler versucht? Da gibt es auch einige mit Metallrahmen und angenehmer Größe und 6facher Vergrößerung.

Bigbabu Offline




Beiträge: 61

17.01.2017 18:19
#12 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Zitat von derniwi im Beitrag #8


Die flexiblen Leiterbahnen wurden hier schon von jemandem genannt, allerdings muss man für die Rücklichter ja eine Bahn auftrennen, sonst leuchten immer alle LEDs. Und damit wird das auch nicht besser.



Ich meine nicht die flexible "Zweileiterbahn". Ich meine diese Platinenfolie (0,4mm "dick"), von der Größe angesiedelt irgendwo zwischen DIN A6 und A5.
Dort sind 79 ganzflächig parallel angeordnete Kupferleiterbahnen im Rastermass 1,27mm mit klarem Schutzlack versehen drauf.

Diese Folie kann man mit der Schere zurecht schneiden und leicht bestücken, bei 300°C ist der Schutzlack sofort weg (wie weit runter man mit der Temperatur gehen kann, habe ich noch nicht probiert).
Wenn man sich nun drei Leiterbahnen abschneidet, diese waagerecht (das Wort, das mir heute morgen um 2 nicht einfiel) anordnet, jede Bahn zweimal unterbricht, kann man die LED plus Widerstand auflöten. Den Teil mit den Widerständen klappt man nach hinten und setzt die LED´s in die vorbereiteten Löcher und fertig. (Äääähhhhm....ok, zumindest in der Theorie...;)

ACHTUNG! Verlassen sie das brennende Gebäude BEVOR sie es posten!


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
ozoffi Offline



Beiträge: 37

18.01.2017 10:15
#13 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Servus derniwi!
Du meinst so etwas: https://www.amazon.de/GOLDIFLORA-OPTICS-...adenz%C3%A4hler

Um "nur" SMD Bauteile zu löten, könnte das sicher ausreichend sein - aber ich habe prinzipiell "zu kurze Hände" ...
Um so eine Lupenbrille bei kleinen Bauteilen komme zumindest ich nicht herum.

lg
Oliver


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
derniwi Offline



Beiträge: 433

18.01.2017 10:24
#14 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Hallo Oliver,

genau. Ich habe so ein Teil (ohne Beleuchtung), und nutze das in Verbindung mit der normalen Lesebrille. Geht bei kleinen Teilen ganz gut. Wenn man den Fadenzählen aber nicht vernünftig abstellen kann, weil da höhere Bauteile im Weg sind, dann muss man etwas basteln, mit der dritten Hand halten oder so.

Mit Lupenbrillen habe ich keine Erfahrung, aber wenn man bei den großen Versandanbietern mal die Rezesionen liest... naja, da ist man schnell mit einer guten Version im dreistelligen Bereich. Und man muss daran denken, dass durch die Lupe der Schärfebereich auf einen festen Abstand vor dem Gesicht fixiert ist. Evtl. muss man also sehr nah an das zu bearbeitende Teil ran. Ich meine mich an eine Brille zu erinnern, bei der das ca. 18 cm (oder weniger) waren. Das ist für mich persönlich schon arg wenig...

Gruß
Nils

ozoffi Offline



Beiträge: 37

19.01.2017 11:58
#15 RE: Doppelklebeband Zitat · Antworten

Servus Nils,
ja eine gute Lupenbrille ist nicht billig - bisher habe ich nur mit billigen - ich möchte schon fast sagen "Klumpert" - Erfahrung. Besser als nichts, ab er gut ist anders.
Daher wage ich den Schritt, greife tiefer ins Geldbörsl und bestelle mir eine "Dental-Lupenbrille" mit 4facher Vergrößerung.
Sehabstand 28-38cm - das sollte reichen. Wenn ich das Ding habe, berichte ich.
Nachtrag: Sehe gerade 4fach ist aus ... und 3,5x mit 36-46 Abstand ist nix. Also warten, kommt sicher wieder.

lg
Oliver

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz