Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 3.447 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2 | 3
Lars_E Offline



Beiträge: 114

11.09.2006 23:51
Magirus Merkur Zitat · antworten

Moin Moin,

möchte euch hier mal meinen soeben zu neunzig Prozent fertiggestellten Magirus vorstellen.
Die restlichen 10% sind für die Details, wie surfbrett aufs Dach, Zarges Box, Sandbleche etc. vorgesehen....





Gruß Lars

diets Offline



Beiträge: 59

12.09.2006 00:22
#2 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten
Da freu ich mich doch schon auf die restlichen 10 Prozent!
Die werden sicherlich genauso so ein "Hingucker" wie der bereits fertige Teil!

Ein sehr schönes Fahrzeug

diets - kann sich doch immer wieder für offroader begeistern

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

12.09.2006 19:39
#3 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo Lars,

sieht wirklich gut aus.
Hast du auch ein paar Bilder von der Technik oder
Baustufen ?

georg

Lars_E Offline



Beiträge: 114

12.09.2006 22:06
#4 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten
Hier noch mal ein paar Bilder von den Baustufen:

einmal von unten:


die anlenkung:


von der Seite:


vor dem lackieren:



Mir macht zur Zeit allerdings die Anhängerkupplung probleme, da sie mit einer Lipo-Zelle nicht funktionieren will. Tests ergaben, dass sie auch bei 3,7V aus dem Netzgerät keine Lebenszeichen von sich gibt.
Vielleicht weiß ja hier jemand rat?

Achja, verbaut sind:
1. Lemo-Klotz
2. ER300
3. 4,4g Servo
4. 2 mal 75 mAh LiPo, parallel
5. 2-Kanal Schlter Mix, von mikroantriebe
6. Blinkerschalter von T.Feuchter

Gruß Lars

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

12.09.2006 22:29
#5 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo,

die Spannung wird für die Kupplung vielleicht zu gering sein.
Da wäre es am einfachsten, von der Spule was abzuwickeln.
Oder einen Spannungswandler für die Versorgung der Spule zu nehmen,
im Forum hat es jemanden, der sowas baut. (VT_340)
Ein Transitor vom Typ BC817/807 rafft 0,7 Volt dahin...
durch FET tauschen würde ein paar hundert mV bringen!

georg

Lars_E Offline



Beiträge: 114

13.09.2006 15:16
#6 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

MOin Moin,

ich habe mir jetzt solch einen Spannungswandler besorgt. Was meint ihr wo es am sionnvollsten wäre diesen einzubauen? Direkt nach dem Akku, sprich das ganze Modell läuft auf 5V oder hinter dem 2 Kanal Schalter, so dass nur das Relais mit 5V läuft, bzw. funktioniert es überhaupot direkt nach dem Schalter, da der ja mit dem Plus vom Akku verbunden ist,....??

Gruß Lars

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

13.09.2006 15:30
#7 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo,

ich würde den Spannungswandler auf keinen Fall zur Versorgung aller Komponenten benutzen,
warum auch, die brauchen dann mehr Strom, den der Spannungswandler bestenfalls liefern kann,
wenn der Akku mitmacht. Man sollte sich im klaren sein, wenn man aus, nur um das leichter rechnen
zu können, 2,5 Volt 5 Volt macht, dann fließt aus dem Akku der doppelte Strom wie aus dem
Wandler in den 5Volt Kreis (bei 100% Wirkungsgrad...)
Also besser direkt an die Spule hängen, schließlich schaltet der 2K Schalter nur Masse, wenn ich mich
da richtig erinnere. Damit der Strom fließt, muss man Masse des Wandlers mit der des anderen Strom-
kreises verbunden sein, ist über den Akku ja sichergestellt.
Also: Schaltende Masse an Spule und 5V Ausgang des Wandlers an Spule, Freilaufdiode und fertig.

georg

Lars_E Offline



Beiträge: 114

13.09.2006 16:07
#8 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Okay,...also nur noch mal zum Verständnis.
Ich geh mit + und - aus dem Akku an den Wandler, dann aber nur mit + vom Wandler an die Spule und die Schaltenen Masse vom 2K Schalter an die Spule??

Gruß Lars

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

13.09.2006 16:30
#9 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Genau.

Wie gesagt, die Masse vom Wandler ist auch die Masse aller anderen Elektronik.
Sobald der 2K Schalter die Masse schaltet, fließt der Strom.

georg

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2006 17:22
#10 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo,
Am besten du schließt den 2K Schalter wie gewohnt an, schließt dann an einen Schaltkanal des 2K Schalters den Spannungswandler an, und hängst hinter den Spannungswandler das Relais.
Braucht man dann noch ne Diode wegen Selbstinduktion?
Frag mich gerade ob mein Regler das mitmacht.

Gruss
Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

13.09.2006 17:41
#11 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten
Wegen dem Innenwiderstand des Transistors glaub ich nicht, dass das
genauso gut funktioniert (klar es kann gehen)
Die Fets im Wandler sind nicht umsonst so gut, zumindest wäre
der Wirkungsgrad schlechter. Ausserdem ist die Startup Spannung
des Wandler antiproportional zum Stromverbrauch des Verbrauchers,
zuviel verhindert also Start, zumal die Spannung durch den Transistor
noch um 0,7 Volt gesenkt wird. Die Induktivität des Verbrauchers
macht mir auch Sorgen, eine Diode wäre da schon kein Fehler,
sonst kommt der Wandler vielleicht durcheinander.
Bei der Variante die ich vorher beschrieben habe, wird der
Verbraucher erst nach dem Start zugeschaltet, die Startup Spannung
ist dann deutlich geringer.
Der Spannungswandler sollte ohne Last kaum Strom verbrauchen...

georg

p.s. der Wandler hat bestimmt ein Enable Pin, wäre der Königsweg

VT_340 ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2006 18:04
#12 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo,
Bei dem Betrieb mit einer Lipo Zelle ist die Last beim Einschalten nicht so tragisch, sind ja nur 22mA laut Lars.
Beim Einschalten bekommt der Ausgang des Reglers dann aber noch die Induktionspannung der Spule ab.
Aber dass der Regler immer Standby läuft wäre in der Tat eine Idee. Viel Strom dürfte das nicht fressen.

Gruss

Alex

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

13.09.2006 18:20
#13 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Man weis halt nicht so genau, wie der Regler des Wandlers auf
die induktive Last reagiert.
Im Stanby sind das µA, zweimal Servozucken pro Akkuladung
braucht schon mehr Energie.
Wie gesagt, ein großer Spielplatz

georg

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

13.09.2006 21:37
#14 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

Hallo

Sieht gut aus.
Hast du eine beleuchtung eingebaut ??
Ich könnte mir das Führerhaus auch ganz gut zu einem Kipper vorstellen
MFG: Franky

_________________________________
Ist alles nur eine Frage der Zeit
_________________________________

Lars_E Offline



Beiträge: 114

13.09.2006 22:37
#15 RE: Magirus Merkur Zitat · antworten

MOin MOin,

als Beleuchtung sind vorne in den Originalscheinwerfern zwei Glühlampen drin, LED's waren mir für so einen Oldie zu hell, hinten sind rote LED's verbaut.

Gruß Lars

Seiten 1 | 2 | 3
Renntruck »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen