Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 9.767 mal aufgerufen
 Programme zum Download
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tanis Offline




Beiträge: 354

09.01.2008 09:26
#31 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hmm... Ich kann mit ein und demselben HEX-File beide PIC Typen (12F629 und 12F675) programmieren. Ich arbeite sowohl mit einem passiven JDM-Interface (Stromversorgung nur über die Serielle Schnittstelle), als auch mit einem Aktiven seriellen Programmer (Mit eigenem Netzteil für eine stabilere Programmierspannung). Soweit ich das verstehe, ist der Typ des Brenners (Seriell / Parallel) für das Ergebnis egal. Die eigentlich 'Prozedur' am PIC ist bei beiden Versionen die Gleiche. Was bei den einfachen JDM-Interfaces nicht so optimal ist, ist die Programmierspannung. Eine 'gute' Serielle Schnittstelle liefert ~12V, für das Programmieren des PIC's sollte allerdings 13V Programmierspannung angelegt werden. Da die meisten PIC's aber auch mit weniger Programmierspannung zufrieden sind, funktionieren die JDM-Inerfaces (meistens ;) ).
Anfänglich habe ich alles mit IC-Prog programmiert und hatte ab und zu (wirklich nicht oft!) das Problem, dass sich ein PIC nicht (mehr) Programmieren ließ... er war scheinbar defekt. Jetzt benutze ich das Programm Winpic und habe keine Probleme mehr! Selbst die für IC-Prog 'defekten' PIC's laufen jetzt wieder einwandfrei!

Gruß

--- Tanis ---

LazyZero Offline



Beiträge: 23

09.01.2008 11:10
#32 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten
Also ich hatte jetzt kein Problem mit der AServo7c.hex in 12F629 auf dem JDM-B Programmiergerät. Als Software habe ich IC-Prog 1.05f unter Win2000 und piklab 0.15.2 auf Kubuntu Linux 7.10 verwendet.
Kaleun Offline




Beiträge: 146

09.01.2008 16:48
#33 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Lars und Christian

Ich bin froh, dass es bei euch funktioniert. Also hängt das Problem mit dem F629 irgendwo an meiner Brennersoftware oder Brenner.
Gut zu wissen, jetzt kann ich gezielt Fehlersuche betreiben. Werden den JDM-B Brenner wieder aus den Mülleimer holen und es mit eueren Programmen noch einmal versuchen.

Danke, und viele Grüße Reinhold

Kaleun Offline




Beiträge: 146

09.01.2008 20:13
#34 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Lars

Habe mit Winpic erfolgreich den 12F629 gebrannt, und die 'defekten PICs' laufen auch wieder.
Der Tipp war große klasse.
So, daß Thema -Fahrtregler- ist für mich jetzt erst einmal positiv abgeschlossen.

Viele Grüße Reinhold

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

09.01.2008 21:02
#35 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten
Wenn ich die Tage endlich mal wieder zum Ätzen komme werde ich den Regler auch in der Praxis testen. Hast Du schon mal probiert, ob er auch mit dem Penta ( verzögerter Einschaltmoment ) arbeitet ? Falls nicht, müßte man die Software nochmal etwas ändern. Aber das wäre sicher kein Problem.
Tanis Offline




Beiträge: 354

10.01.2008 10:03
#36 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Da der Regler keine automatische Nullpunkt- / Servopuls-Erkennung hat, sollte er auch mit jedem Empfänger funktionieren. Das ist sowohl ein Vorteil (klappt mit jedem Empfänger), als auch ein Nachteil (Der sender muss sich an die PPM-Spezifikationen halten). Wenn ich den Regler heute noch einmal entwickeln würde, dann würde ich einige Sachen ein wenig besser lösen.... vielleicht wir meine IR-Lösung ja ein wenig 'Bugfreier' ...


Gruß

--- Tanis ---

Kaleun Offline




Beiträge: 146

21.01.2008 15:57
#37 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten
Hallo Zusammen

Habe einen Ätztag eingelegt und ca. 50 doppelseitige Platinen geätzt. Wenn jetzt endlich der 8-polige Testclip da ist kann es auch mit dem Brennen beginnen. Sven hat mir mal zwei PICs gebrannt zum testen. Der Test hat gezeigt, das ich die Widerstände zum Ansteuern der Transistoren noch ändern muß.Änderung ist auf der HP schon veröffentlicht.
Den ersten Regler habe ich in meinen neuen Monstertruck eingebaut und getestet. Mit der Ansteuerung über Penta gab es keine Probleme. Leider war der Test recht kurz, da sich das Getriebe verabschiedet hat. Nach Einbau eines neuen Getriebes werde ich den Regler mal etwas quälen.
Das Ergebnis teile ich euch dann mit.

Grüße Reinhold
Kaleun Offline




Beiträge: 146

27.01.2008 16:01
#38 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Zusammen

So, die Reparatur des Getriebes erfolgte schnell als gedacht und der Regler hat seinen Abschlußtest hinter sich.
Leider hat sich für mich gezeigt, dass der Regler nur bedingt zu gebrauchen ist.
Nun aber das Positive zu erst:
Der Regler hat eine sehr gute Langsamlaufeigenschaft mit genügend Kraftreserven.
Bei Benutzung von programmierbaren Sendern, wie EvoRoyal usw., sind diese Langsamlaufeigenschaften noch optimierbar.
Die Regelung bis Vollgas erfolgt sehr gleitend bedingt durch die hohe Frequenz. Brems- und Rückfahrlicht schalten sauber. Die Bremslichtzeit wurde optimiert und liegt etwa bei 2 sec.
Und nun das Negative:
Der Regler hat keine Anlaufunterdrückung. Beim Einschalten drehen die Räder erst einmal kurz durch und zwar mit Vollgas.
Auch machen sich Signalausfälle unangenehm bemerkbar. Auch hier schaltet der Regler die Ausgänge nicht ab, sondern mit Vollgas durch.
Der Fahrstill entspricht dann einem Bockspringen. Das Selbe passiert wenn die Akkuspannung fällt und der Regler durch andere Verbraucher (Servo) nicht mehr seine Mindestspannung erhält.
Fazit, der Regler ist nur als reiner Fahrtregler mit den o.g. Mucken zu gebrauchen. Für die Ansteuerung von Bakerschaufeln und Winden ist er
absolut ungeeignet.
Hier muß jetzt jeder für sich entscheiden ob er den Regler benutzen will.
Für die Beseitigung der Negativpunkte müsste noch einmal der Programmierer ran, danach wäre der Regler optimal.
Mal sehen ob Tanis da noch was machen kann.

Grüße Reinhold




Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

27.01.2008 16:25
#39 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Wenn es die Zeit von Lars ( Tanis ) zu läßt, wird er da sicher noch was ändern können, oder ?

Tanis Offline




Beiträge: 354

27.01.2008 17:48
#40 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Reinhold,

das kommt davon, wenn man etwas baut, was man selbst gar nicht benutzt . Ich weis nicht, ob ich alles richtig verstanden habe, aber ich werde mal versuche die 'Mängel' abzuschalten. All zu viel will ich aber an dem Regler nicht mehr machen, da ich auch noch ein paar andere Sachen auf dem Tisch habe, welche ich für mich selbst und für Andere (Auftragsarbeiten) brauche.

Gruß

--- Tanis ---

Kaleun Offline




Beiträge: 146

28.01.2008 13:31
#41 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Lars

Danke, dass du dich noch einmal mit dem Regler beschäftigen willst.
Die Änderungswünsche wie folgt:
1. Beim Einschalten des Reglers müssen die Ausgänge gesperrt sein.
Erst beim Empfang eines gültigen Steuersignales sollen die Ausgänge freigegeben werden.
2. Beim Ausbleiben von gültigen Steuersignalen durch Störungen, sollen die Ausgänge gesperrt werden um unkontrollierte Drehbewegungen
zu vermeiden. Der Regler darf dann die Ausgänge erst wieder freigeben wenn das Eingangssignal im Neutralstellungsbereich liegt und
störungsfrei ist.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das keine leichte Aufgabenstellung ist und auch Zeit braucht.
Aber für uns Mikromodeller wäre das der erste freie Regler der dann fast alle unsere Anforderungen erfüllen kann.
Im Namen aller Mikromodeller schon einmal Danke für deine Mühe.

Viele Grüße Reinhold










Carsten Offline




Beiträge: 214

03.02.2008 13:58
#42 Neue Platinen: Zitat · antworten

So heute war ich mal ein wenig fleißig. Neue Lösung, kurze Belichtung, und viel Glück:
Das Layout stammt von LazyZero:


Tanis-Platine, erweiterte für einen Kond. & LazyZeros doppelte:

Gruß
Carsten

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

09.05.2008 13:05
#43 RE: Neue Platinen: Zitat · antworten

Hallo zusammen,

es gibt mal wieder ein Update in Sachen Regler. Der Regler hatte ja beim Einschalten des Modelles den Motor kurz laufen lassen. Manche Leute hat das gestört. Das wurde nun geändert. Der Motor bleibt beim Einschalten jetzt absolut ruhig. Habe zum Test gestern nochmal einen Regler mit Reinholds Platinen aufgebaut - super ! Das Regler läuft super zuverlässig. Wird der Sender ausgeschaltet, bleibt auch der Motor Bewegungslos.

Anbei Bilder vom gestern gebauten Regler.

Den Hex File könnt ihr euch hier runterladen: http://www.mikromodelle.de/AServo_neu_7C.hex

Angefügte Bilder:
02230001.JPG   02230002.JPG  
Tanis Offline




Beiträge: 354

03.01.2009 02:14
#44 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

So, ich habe mich mal an einem neuen Layout für meinen Regler versucht. Herausgekommen ist eine Platine mit 7x9mm Größe. Kleiner geht es mit der diskret aufgebauter H-Brücke kaum noch. Ein Bild von einer der ersten Platinen seht Ihr in diesem Post. Den ferigen Regler werde ich auch demnächst hier präsentieren. Seid mir bitte nicht böse, das ich dieses Layout nicht mehr frei verfügbar mache. Dafür habe ich meine Gründe...

Viele Grüße

--- Lars ---

resitance is futile!

Angefügte Bilder:
Regler-Platine.jpg  
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

03.01.2009 10:17
#45 RE: einfacher TTTT-Regler als 'Nachbauprojekt' Zitat · antworten

Hallo Lars,

so kann man die Größe natürlich noch besser erahnen Sieht wirklich klasse aus. Wenn ich bedenke, wie du die Platine geätzt hast Da kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen !

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen