Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.284 mal aufgerufen
 Einsatzfahrzeuge
Seiten 1 | 2
nachtdieb Offline




Beiträge: 917

11.07.2016 21:02
#16 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo Toni,
super, was du da wieder gezaubert hast. Ich bewundere deine Geduld.

Viele Grüße
Klaus

--------------------------------------------------
Hier geht's zur Beschreibung vom MotorTinyII

Toni Offline




Beiträge: 1.181

11.07.2016 22:23
#17 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo Klaus

Ja, darüber wundere ich mich auch gelegentlich, wenn ich so sehe, was ich da zusammengeschräubelt habe

Ich muss aber ehrlich gestehen, die Rückleuchten waren aber sowas von kurz vor der Mülltonne...

Zum Glück war da wohl doch die Geduld dafür da, denn ich hätte das Vorhaben schon fast aufgegeben, weil die LED immer ein Eigenleben entwickelt hatten und eher eine innige Verbindung mit der Lötkolbenspitze als mit der Leuchtentraverse eingegangen sind.

Wobei, die Geduld war es eigentlich nicht, weil ich auch immer kaum abwarten kann, bis die Sachen fertig sind.

Es war wohl eher die Ausdauer und Hartnäckigkeit, die den kleinen leuchtenden "Problemteilchen" entgegengesetzt wurden... einmal in den Kopf gesetzt und dann gibts kein zurück mehr

Getreu dem Motto... geht nicht, gibts nicht... irgendwie bekommt man es dann doch hin...

Nette Grüße vom Toni

> Die Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...<

Toni Offline




Beiträge: 1.181

15.07.2016 21:29
#18 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Irgendwie bekommt man es dann doch hin...

Das gilt auch für den Anhänger, denn für die Teile des Dachgartens haben sich in der Bastelkiste gaaanz unten drinnen auch noch einige brauchbare Sachen angefunden und nun ist zumindest er optisch schon mal fertig.
Fehlt dann nur noch die Steckverbindung am Anhängerkabel, um ihn vom Zugfahrzeug aus mit Spannung zu versorgen.
Das wird aber im Zuge der Restarbeiten am Zugfahrzeug noch mit erldigt.(das wird wohl aber damit erst nach dem Urlaub weitergehen )













Die etwas "zittrigen" Übergänge der Farbtrennkanten zwischen schwarz und rot sind nur auf den Makrobildern so Arg schlimm zu sehen, im normalem Betrachtungsabstand schaut das so schlimm nicht aus, man nimmt es zumindest nicht so wahr...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 440

15.07.2016 22:20
#19 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Sehr schönes Teil! Aber auf den Bildern kommt so rüber, als wäre das Reserverad etwas kleiner als die montierten Räder. Die "zittrigen Kanten" kannst du eventuell mit einem Zahnstocher gerade rubbeln. Das funktioniert bei mir immer ganz gut, wenn der Farbkleckser etwas zu groß geraten ist.
Btw: Neben der Steckverbindung am Anhängerkabel fehlt auch noch das Kennzeichen des Anhängers Bei deinem Vorbild scheint es auf der linken Tür zu sein. Aber wo ist dann die Kennzeichenbeleuchtung? Oder hat der keine?

Gruß
Sebastian

Toni Offline




Beiträge: 1.181

15.07.2016 22:49
#20 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Mist, hat es doch einer bemerkt

Ja, das Rad ist ein ganz klein wenig kleiner (was aber auch durch die Farbgebung noch etwas verstärkt zum tragen kommt), weil ich kein 3. solches Rad mehr hatte und eines von einem anderem Fahrzeug (die großen sind ehm. Wolga M21 und das kleinere vom 407er Mossi) entnehmen musste.

Die Anhänger hatten zu damaliger Zeit keine Kennzeichen, weil sie schmaler als das Zugfahrzeug waren und bis kurz vor der Wende daher keine Kennzeichen benötigten.
Unsere Anhänger vom LO und W50 (TSA und STA) hatten auch bis zuletzt keine Kennzeichen (erst nach der Wende).
Von daher passt das schon.
Aber jetzt, wo ich die Bilder so sehe, habe ich doch noch etwas vergessen.
Die dreieckigen Rückstrahler links und rechts neben den Rückleuchten... muss ich halt noch mit machen, wenn der LO fertig gebaut wird.

Und die Kennzeichenbeleuchtung brauche ich ja auch nicht, aber ... es gab da eine Nachtmarschanlage mit grünen und blauen Leuchten
Da die aber noch kleiner war, werde ich mir das ersparen, zumal es mit der Beleuchtung selbiger ja auch noch mal so eine Frickelei werden würde und die winzigen beleuchteten Kammern womöglich gar nicht recht zu sehen wären.(die waren ja jeweils nur ca. 3x3cm groß, was umgerechnet doch ganz schön klein und beleuchtet gar nicht bzw. kaum zu sehen ist)

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Selbstfeiermeister Offline




Beiträge: 440

16.07.2016 08:23
#21 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hmm, das mit den nicht benötigten Kennzeichen wusste ich noch gar nicht. Habe mal Tante Google gefragt, und die hat mir Bilder gezeigt, auf denen tatsächlich kein HL900.40 vor der Wende Kennzeichen trug. Galt das nur für die Feuerwehr oder auch andere?

Gruß
Sebastian

Toni Offline




Beiträge: 1.181

16.07.2016 11:30
#22 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Moin...

Öhm ja... so weit ich mich erinnern kann, galt das wohl für alle Anhänger solcher Fahrzeuge, die schmaler als die Zugfahrzeuge waren.
Wobei ja die kleinen PKW Anhänger auch dazugehören, die aber eben eigene Kennzeichen benötigten.
Ich meine mich aber zu erinnern, dass es wohl nur für solche Anhänger galt, die durch ihre Form und Größe (hier die Breite) nicht die Beleuchtungseinrichtungen des Zugfahrzeuges verdeckten...
Später dann, ich weiß nur nicht mehr genau wann (bestimmt zur bzw. nach der Wende), mussten aber auch an die Anhänger die Kennzeichen vom betreffendem Zugfahrzeug angebracht sein, dem er zugeordnet war.
Zumindest erinnere ich mich daran, dass unsere Anhänger dann plötzlich alle Kennzeichen haben mussten.
Nur... ab wann und warum genau... ???

Müsst man mal eruieren, ob und wann es dafür eine Regelung gab.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

derniwi Offline



Beiträge: 392

16.07.2016 14:20
#23 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo Toni,

Zitat von Toni im Beitrag #20
Und die Kennzeichenbeleuchtung brauche ich ja auch nicht, aber ... es gab da eine Nachtmarschanlage mit grünen und blauen Leuchten
Da die aber noch kleiner war, werde ich mir das ersparen, zumal es mit der Beleuchtung selbiger ja auch noch mal so eine Frickelei werden würde und die winzigen beleuchteten Kammern womöglich gar nicht recht zu sehen wären.(die waren ja jeweils nur ca. 3x3cm groß, was umgerechnet doch ganz schön klein und beleuchtet gar nicht bzw. kaum zu sehen ist)

Da fiele mir dann "Lichtleiter" ein. Die großen LEDs im Inneren noch unterbringen und mit LWL an die entsprechenden Stellen bringen. Die sollen ja nicht strahlen, sondern "nur gesehen werden".

Ansonsten schließe ich mich dem allgemeinen Lob mit einem "allererste Sahne" an. ;)

Gruß
Nils

Toni Offline




Beiträge: 1.181

16.07.2016 15:34
#24 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Ja,ja... danke für die Blumen

Das mit den Lichtleitern ist zwar keine schlechte Idee, aber wenn man mal die Größe der betreffenden Leuchten umrechnet, dann kommt man auf ca. 0,25-0,3mm im Quadrat, was man wohl schon in normaler Betrachtungsentfernung von 30-40 cm gar nicht mehr sehen wird, wenn sie nicht unangemessen hell leuchten, was ja schon wieder etwas doof ausschauen würde.
Die Leuchten waren grün und blau, mit 5 Watt Funzeln befeuert und auch im Original kaum auszumachen. (sollten sie ja auch nicht wegen der Tarnung)
Ich habe das bei der Fahne als Kraftfahrer gehasst, wenn wir abgedunkelt fahren mussten, weil das unheimlich anstrengend war wegen der Sichtverhältnisse und man sich absolut keine Unaufmerksamkeit leisten konnte, um dem Vordermann nicht hinten drauf zu fahren oder keine ungeplanten "Ausflüge ins Grün" zu machen.

Nee, dann lieber doch nicht.
Bis jetzt funzt es ja noch und das sollte auch so bleiben.
Die Erfahrung lehrt mich, dass es bei Umbauten solcherlei Art meist hernach eben leider nicht mehr so richtig funzt, weil man irgend etwas verschusselt hat
Und noch einmal bauen will ich das eigentlich nicht...
Zumal da ja sogar 5 Kammern (4xgrün und 1xblau)für die Leuchten in entsprechender Größe gebaut werden müssten.
Wobei da die grünen ja als eine quergelegte und größere LED denkbar wären und in deren Mitte eine blaue in kleinere Form hochkant.

Nää, das belasse ich mal besser dabei, wie es jetzt ist...
Außerdem habe ich ja am LO selbst auch noch genug zu tun...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Toni Offline




Beiträge: 1.181

06.10.2016 12:31
#25 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo ...

Auch wenn momentan an den angefangenen Fahrzeugen nicht viel weitergebaut werden kann, so ein wenig habe ich doch gemacht.

Zum Test für die Schaltung der RKL auf dem LO habe ich mir mal mehrere Platinchen bestellt und eine ist schon bei mir eingetrudelt.

Auf die Schnelle habe ich mal 3 rote (die lagen gerade griffbereit herum) LED darngebrutzelt und die Schaltung (KEMO M079N Lauflicht) an einen LiPo Akku gehängt.

Schaut so schlecht gar nicht aus (mal von der Videoqualität abgesehen ) und ist auch klein genug...



Eine der LED habe ich jeweils mal zugehalten, um zu sehen, wie es optisch wirkt.
Wenn die 3 LED dann auf ihrem Platz am bzw. auf dem LO verbaut sind, sollte das eigentlich optisch einigermaßen gut rüberkommen, obwohl es ja eher ein Lauflicht ist.

Die Platine lässt sich durch zurechtschnippeln auf alle Fälle noch um einiges verkleinern.
Momentan habe ich bei ca. 11x9mm erst einmal aufgehört, aber da geht noch einiges...



Mal schauen, was sich dann mit den anderen Schaltungen so ergibt, die ich noch bestellt habe... und was ich am Ende dann verbauen werde.

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Toni Offline




Beiträge: 1.181

07.10.2016 16:45
#26 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

So ihr "Leutz"...

In kleinen Schritten geht es weiter mit dem LO...

Ich habe heute mal etwas Zeit gefunden und gleich mal eine der anderen neuen Schaltungen für die RKL des Roburs getestet.
Hier mal die Version von "Digitalbahn.de" in der kleinen Variante als "Einsatz-Mini-V1.0"

Schaut zumindest aus der Ferne auch so schlecht nicht aus, wenn es auch von oben her gesehen eher etwas zu sehr "geregelt" vom Leuchtbild her daherkommt...



Mal schauen, was die anderen Schaltungen noch so hergeben....

Die von KEMO habe ich mittlerweile übrigens auf ca. 7mm Durchmesser zurechtgeschliffen (ein klein wenig mehr als der weiße "Klecks" auf der Platine), so wird sie später auf alle Fälle überall zu verbauen sein.(so sie dann auch zum Einsatz kommt...)

Und ja, es wird Zeit für ein Stativ

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Kniffo01 Offline




Beiträge: 1.458

17.11.2016 14:39
#27 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hi Toni,

vielen Dank für deine Ausführlichen Erläuterungen und Tests.
Es macht immer wieder Spaß, deine Texte zu lesen. Ein Schmunzeln zwischendurch ist inzwischen schon fast pflicht.
Die Platine macht einen guten Eindruck. Das einzige kleine Manko was mir nur auffält ist, das die LEDs anscheinend digital angesteuert werden. Sprich EIN oder AUS sind ein kleiner Fade wäre ideal aber man kann nicht alles haben.
Hast du dich evtl. bei der Webadresse vertippt. Da kommt nur ein Hinweis "Domain kaufen".
Nehme an du meinst www.digital-bahn.de.
Was mich nur gerade etwas wundert. Die Platinen laufen mit 12V wo nimmst du die her.
Oder habe ich etwas überlesen?
Grüße Oliver

Videos, Tutorials, How to ...
Youtube: www.youtube.com/user/Mikromodelle
Facebook: www.facebook.com/neunzehn80

Toni Offline




Beiträge: 1.181

17.11.2016 17:57
#28 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo Oli

Ja, da hatte ich mich wohl vertippt bei der HP Adresse.

Die Platinen sind zwar für 12V gedacht, aber im Nordstadtforum hatte einer mal die alte (größere) Platine zerpfückt und verkleinert und dabei den darauf aufgebauten Spannungsregler "umgangen".
Das soll wohl auch hier gehen und dann schon so ab ca. 3,5-4V laufen.
Habe ich aber noch nicht getestet.
Momentan fehlt mir auch etwas die Zeit dazu, weil Frauchen immer noch mit ihren beiden operierten Händen zu tun hat und nicht wirklich was im Haushalt machen kann, was da derzeit leider zum größten teil alles an mir hängen bleibt.
Da hat man fürs Hobby gerade mal gaaanz wenig zeit über
Aber das Licht am Ende des Tunnels ist schon zu sehen und ich denke so in ca. 1-2 Wochen schaut es da zeitlich schon wieder besser aus und ich kann an den begonnenen Sachen endlich mal weiterbauen.
Soll ja auch mal fertig werden, damit ich auch mal damit fahren kann

Edit:
Das Schmunzeln beim lesen der Texte bezieht sich wohl auf den "Lehrling" was?
Ich fand das so als "Auflockerung" der Texte eigentlich ganz lustig.
Der kleine gepunktete "Krabbler" hat ja auch noch was dazu beisteuern können.
Mal schaun, was sich noch so ergibt, denn die eine "fette Tekla" krabbelt auch immer mal noch an der Decke herum.
Ob die mir aber mit ihren vielen Beinchen helfen kann, das wage ich mal zu bezweifeln
Aber wenigstens sorgt sie dafür, dass mein Frauchen dem Hobbyraum fernbleibt, seit sie von der Spinne weiß und da kann ich dann in Ruhe basteln, wenn wieder mehr Zeit dazu ist
Die Mädels haben doch oftmals, zu den für unsere Belange äußerst ungünstigen Zeiten, so ihre "seltsamen Ideen", die dann immer möglichst gleich umgesetzt werden sollen.
Ich hoffe mal, dass da dieses Jahr nicht schon wieder was an ausgefallener Illumination für div. Weihnachtssachen anfällt, was mir dann wieder die Bastelzeit stiehlt

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Toni Offline




Beiträge: 1.181

01.01.2017 23:24
#29 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo und ein gesundes "Neues"

Lange hat sich hier durch div. gesundheitliche und zeitliche Probleme nicht wirklich was neues getan, aber jetzt geht es langsam weiter.


Juhu, der "dicke rote Mann mit dem großem Sack" hat mir was feines zum Fest beschert.
(eigentlich mein liebes und für mein Hobby sehr verständnisvolles Frauchen )

Ich darf jetzt eine neue DEVO 10 Funke mein Eigen nennen



Jetzt heißt es erst einmal die Anleitung studieren, sich in die Programmierung einlesen, neue (freie) Software aufspielen / damit ich nicht nur Flugzeuge oder Helis als Modell-Icons habe) und dann kann es mit der Abstimmung auf die Bedürfnisse des Roburs losgehen.(und für meine sich noch im Bau befindlichen weiteren Fahrzeuge, denn da liegen ja noch der Volvo und 2 bzw. 3 Tatras herum)

Da dafür aber erst mal für jedes Modell ein eigenes Icon für die Modellbibliothek der Funke erstellt werden muss (da darf ich mich auch noch erst einmal in ein Zeichenprogramm einarbeiten) und die div. Schalterzuordnungen für die Funktionen eingestellt bzw. Programmiert werden müssen, kann das aber auch noch mal einige Zeit dauern. :roll:

Mir wird dabei sicher nicht langweilig werden, aber vorerst wird es erst mal für Euch keine neuen Bilder zum Fahrzeug geben bis ich mich da durchgewurschtelt habe.

Aber dafür hat sich ja hier schon jemand dankenswerter Weise Gedanken dazu gemacht , wo ich mir das wohl noch mal genauer anschauen muss...
Dauert halt nur ein wenig, weil ich in nächster Zeit arbeitsmäßig durch Lehrgangsbesuch zeitlich arg eingeschränkt bin...

Das erst mal dazu, jetzt schaue ich erst mal, ob ich den "Lehrling" finde, denn der hat sich irgendwie "dünne" gemacht und sich schon geraume Zeit nicht mehr blicken lassen...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

DIES und DAS hilft Leben retten!

Toni Offline




Beiträge: 1.181

26.11.2017 14:52
#30 RE: Robur LO2002 LF8-TSA in 1:120 TT Zitat · antworten

Hallo

Lange Zeit tat sich hier nicht wirklich etwas, aber so ein klein wenig "Licht am Ende des Tunnels" ist dann doch in Sicht...

Die Problematik mit den Steckverbindungen für die Anhängerspannungsversorgung kann ich nun womöglich umgehen.
Sven hat ja dafür eine sehr schöne IR Schaltung im Angebot seines Shops, die mir das Ab- und Ankuppeln ohne die lästigen Probleme mit den Kabeln ermöglichen kann.

Dafür benötige ich aber eben einen sehr kleine Akku, der neben der Schaltungsplatine auch noch mit rein in den Anhänger passt.
Lange Zeit hatte ich da vergebens nach einem solchen Akku gesucht, aber der "Kommissar Zufall" hat es möglich gemacht, einen zu finden.

Bei Ebay fand ich (glücklicherweise) durch Zufall einen Händler, der kleine LiPo Zellen mit ca. 10x10x3mm im Angebot hat, die sogar mit 30mAh aufwarten können

Leider bekam ich zunächst erst einmal nach Kauf der Akkus vom Händler die Nachricht, dass durch neuerliche Zollbestimmungen bei ihm am Standort kein Versand per Luftpost von LiPo Zellen bzw. anderer solcher Spannungsquellen aus Sicherheitsgründen nicht mehr möglich ist.
Sehr positiv muss ich aber erwähnen, dass er auf Anfrage zum Umgehen dieser Regelung, eine Lösung fand und mir anbot, die Zellen mit der "belgischen Post" (was das auch immer bedeuten mag) zukommen zu lassen.
Einige Tage (nur ca. 1 1/2 Wochen) später hatte ich dann doch die Akkus bekommen (sogar ohne Versandkosten!)und nun kann ich das Problem mit dem Licht des Anhägers doch noch angehen.

Die Akkus sind zwar mit der Ladeschutzschaltung immer noch etwas groß, aber die kann ja getrennt vom Akku, z.B. unter dem Anhänger, verbaut werden und wenn die Akkuzelle selbst noch etwas "zurechtgedrückt" wird, sollte das zusammen mit Svens Schaltung dann doch ins Anhängerchen reinpassen.

DSC09044.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) DSC09043.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) DSC09042.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Schalter und Ladebuchse müssten dann gegebenenfalls auch mit unter den Anhänger verbaut werden, aber wenn es nicht anders geht, dann halt auf die Art...

Mal schauen, wie es weitergehen kann, da mir momentan mein Knie mit höllischen Schmerzen kein konzentriertes Arbeiten ermöglicht und in den nächsten Tagen da auch eine OP ansteht.
Die anschließendene Reha und Physio wird einen Weiterbau auch noch etwas verzögern, aber im neuen Jahr heißt es dann...
"Neues Jahr, neues Glück" und hoffentlich bald auch das fertige Endergebnis, damit der LO auch endlich mal fertig wird.

Edit:
Da sich der "Lehrling" und "Karl der Käfer" als meine bisherigen Hilfskräfte ja offenbar für immer aus dem Staub gemacht haben, musste "Bärchen" als neuer Mitarbeiter angestellt werden..., der hoffentlich nicht nur Unsinn im Kopf hat und auch mal wirklich hilfreich zur Seite stehen kann...

Nette Grüße vom Toni

Rechtschreib- und Gramatikfehler sind Ausdruck meiner Kreativität ...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen