Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.242 mal aufgerufen
 LKWs
Seiten 1 | 2
AKKI64 Online



Beiträge: 181

14.09.2020 14:22
#16 RE: Tanklaster "DAPOLIN" 1928 Zitat · Antworten

Hallo,

so der Tanklastzug ist fertig. Ich habe mich letztendlich doch für eine Kabelverbindung mit Steckdose zwischen Zugfahrzeug und Anhänger entschieden anstatt einen Akku in den Hänger zu bauen. Vorteil ist natürlich die Schaltbarkeit der Anhängerbeleuchtung, Nachteil ist die Steifigkeit durch die zwei zusätzlichen Kabel, die in manchen Fahrsituation zum Problem wird. Naja, man kann nicht alles haben !!

Grüße
Axel


Thomas M Offline




Beiträge: 241

14.09.2020 14:44
#17 RE: Tanklaster "DAPOLIN" 1928 Zitat · Antworten

Hallo Axel,

das sieht mir auf dem Foto aber nach echt dicken Kabeln aus.
Ich verwende immer diese hier:

https://modellbau-schoenwitz.de/de/kabel...chiedene-farben

Sind sehr flexibel, und wenn der Anhänger etwas Gewicht hat, merkst du sie beim Fahren nicht.

Gruß aus dem Taunus

Thomas

AKKI64 Online



Beiträge: 181

14.09.2020 16:45
#18 RE: Tanklaster "DAPOLIN" 1928 Zitat · Antworten

Hallo Thomas,

danke für den Tip. So dick sind die Kabel nun auch wieder nicht (ca 0,4mm).Ich nutze immer die Reste die bei den Sol-Expert-Motoren übrig bleiben. Vielleicht sollte ich mir doch mal spezielles Zugmaschinen-Anhänger-Verbindungskabel zulegen.

Grüße
Axel

Thomas M Offline




Beiträge: 241

14.09.2020 17:18
#19 RE: Tanklaster "DAPOLIN" 1928 Zitat · Antworten

Dachte ich mir, aber diese Reste sind echt steif im Verhältnis zu den die ich dir empfohlen habe.
Und mit 10m pro Spule reichen die ewig. Nehme sie auch um den Akku mit der Ladebuchse und dem Schalter zu verbinden.

Gruß aus dem Taunus

Thomas

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz