Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 15.386 mal aufgerufen
 Baumaschinen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
JoergPenzien Offline




Beiträge: 253

13.06.2006 18:21
Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo
Wir(FRK Freerider81 und meine Wenigkeit)haben uns zum Gemeinschaftsprojekt Liebherr580 Zusammengetan.Momentan Bauen wir an 3herpa Radladern.
Die ersten Bilder gibts auch schon,der erste Bagger Fährt schon.der 2.wohl noch heute Abend.Wir werden hier in loser Folge von den Baufortschritten Berichten.
also viel Spaß mit den Bildern!

Jörg


Angefügte Bilder:
P1010010.JPG   P1010012.JPG   P1010014.JPG  
JoergPenzien Offline




Beiträge: 253

13.06.2006 18:24
#2 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Nochne Steige BilderSchei.. is das Geil mit dem Ding übern Tisch zu Braten!

Angefügte Bilder:
P1010024.JPG   P1010019.JPG   P1010023.JPG  
Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

13.06.2006 19:12
#3 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
Alex, ich wußte garnicht, dass Du Dir für Deine Fingernägel so viel Mühe gibst

Eure Modelle sehen schon klasse aus ! Ich bin auch wieder so gut wie fit.

JoergPenzien Offline




Beiträge: 253

13.06.2006 19:19
#4 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Ja da hat er schwer mit GekämpftHab grade die Kippmechanik für meine blaue Zugmaschine fertig.
Der hebt auch meinen MonstertruckIs doch was.Also wie Schauts aus? Demnächst Grillen mit bagger und Kippern?
Stelle auch den Grill.
Jörg

Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

13.06.2006 19:42
#5 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo Zusammen,

Ich bin grad dran den Radlader mit Elektronik zu versorgen. Lenken tut er schonmal!
Hier sind noch ein paar Bilder von gestern und letzter Woche.

So das wars fürs erste.
Wenn mir noch jemand sagen kann, wie ich Videos hochladen kann, mach ich das auch noch. Ansonsten schreibt mir ne Mail.
Bis jetzt gibts nur ein kurzes Video, wie Jörgs Radlader die ersten Zentimeter fährt.

Bis dann und allen viel Spaß beim Basteln!!!
Gruß Alex

Angefügte Bilder:
kleinDSC03257.JPG   KleinDSC03277.JPG   KleinDSC03278.JPG  
FRK Offline




Beiträge: 482

13.06.2006 19:42
#6 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo,

kleiner Nachtrag:

Fahren tun sie alle drei, lenkbar sind sie auch. Dank der Hilfe des talentierten Alex, der 5 Jahre Maschianenbau studiert hat und Jörg, der sich seit 20 Jahren mit dem Modellbau beschäftigt,
habe ich bis jetzt beim Umbau auch mithalten können.

Ich habe vor 4 Jahren im Alter von 51
mit dem ersten RC-Fahrzeug angefangen. Danach viele längere Pausen einlegen müssen. Damals konnte ich + und minus nicht auseinander halten. Heute ist das selbstverständlich kein Thema mehr.....

Da wir auf Erfahrugnen von Bernhard, Sven L. und Stephan (und Erahrungsberichten aus einem anderen Forum )zurückgreifen können, wird auch der
restliche Umbau klappen. Es ist alles nur eine Frage des Verfügbarkeit des Materials und der Zeit.

Gruß
FRK


Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

13.06.2006 20:55
#7 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo ihr 3

Wolte mal fragen was für einen Funk empfenger ihr da verbaut ??
Ich habe den Radlader auch gebaut der macht riesig viel spaß auf die Dauer.
Wie wollt ihr den arm heben und die schaufel kippen ??

Weiterhin viel erfolg beim bau.


tom ( Gast )
Beiträge:

13.06.2006 21:43
#8 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo ihr drei !!

Ihr habt recht es gibt ne mengen Radlader und ne menge seiten wo man nachschaun kann wie man ihn aufbaut
hätte ich damals gewust wie oft der nach gebaut wird hätte ich mir drei mal überlegt ihn zu baun ,aber es freut mich trotzdem das ihr alle bis auf einen den radlader so auf baut wie ich es gemacht habe
und so wie ich das sehe baut ihr jut und sauber
bin mal gespannt wie ihr das mit der schaufel und dem arm macht will hoffen ihr macht es nicht so wie der eine und einzige Radlader den es gibt auf der welt

freu mich schon auf weitere bilder

mfg tom

FRK Offline




Beiträge: 482

13.06.2006 22:24
#9 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

@Mannheiner2005,
wir verwenden den Penta-Micro-Empfänger. Der ist ja bekanntlich sehr klein...

@Tom (tom31 ?),

ich weiß gar nicht, ob wir deine Version nachbauen - ich kenne überhaupt keine Bilder von deinem
Radlader.
Es sieht eher so aus, dass wir uns von allen verfügbaren Beschreibungen
die aus unserer Sicht besten zum Vorbild nehmen.

Wir werden für die Schaufelfunktionen Nukes verwenden.
Hast du eigentlich eine Homepage, auf der man deine Werke bewundern kann? Ein paar Fotos von deinem
Radlader könntest du doch vielleicht mal zeigen?

Falls du Tom31 sein solltest: Ich habe lange keine Beiträge mehr von dir gelesen. Was ist aus dem zweiten
Workshop geworden? Habe mich schon auf die Fotos gefreut
Welches Fahrzeug baust den gerade?
Du brauchst keine Angst zu haben, wir bauen jetzt nicht alle Fahrzeuge nach, die von dir und anderen
schon umgebaut wurden. Unser nächstes Projekt könnte vielleicht ein Unimog sein und da habe wir/ich noch keine
Infos gefunden.

Gruß
FRK


Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

13.06.2006 22:28
#10 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo zusammen.

Die Schaufelanlenkung wird über Nukes realisiert. Wie genau wird sich noch zeigen. Auf alle Fälle war für mich von vorne rein klar, dass ich die Schaufel in beide Richtungen mit nem Servo bewegen wollte. Es gibt ja viele Radlader die mit ner Feder, oder nem Gummizug arbeiten, aber das wollte und will ich nicht. Da wird solang getüfftelt und von netten Modellbauern geholfen, bis alles so passt, das genügend Kraft an der Schaufel vorhanden ist.
Für den Antrieb bin ich schon an der Planung einer Alternative. Der Servo ist zwar recht gut, aber ich hab noch drei weitere Radlader, die vielleicht auch mal umgebaut werden wollen. Ausserdem geht die Anzahl der erhältlichen D44 Servos gegen Null.
Mir persönlich ist es egal, wieviel Radlader es schon gibt, und auch, ob sie genau gleich aufgebaut sind wie unsere, Ich will beim basteln und hinterher beim Fahren Spaß haben. Das sollte ja das wichtigste beim Basteln sein. Man muss meiner Meinung nach nicht immer was machen, was andere noch nicht gemacht haben. Bei uns in der Runde ist es immer sehr lustig. Es ist das erste mal, dass ich in ner Gruppe was Bastle und kann nur sagen, es macht echt irre Spaß!

Bis dann!

Gruß Alex

Sven Löffler Offline

Admin


Beiträge: 3.287

13.06.2006 22:57
#11 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo Alex,

mein 1. Radlader ( der Grüne Max Wild) hatte ja auch einen Servo als Antrieb. Das war aber nicht wirklich so super .... Ich habe hier die 1:12 Achse von Stöhr. Die möchte ich gerne verbauen. Was allerdings vor die Achse kommt, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht könnte man ein 1:30 oder 1:48 Getriebe bauen. Mit einem 6 x 10 mm Motor könnte man das ganze recht klein Aufbauen. Das wäre eine Alternative. Mal schauen ....

MrFemto Offline



Beiträge: 1.149

13.06.2006 23:00
#12 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten
Hallo,

mittlerweile ist ja auch schon vieles gebaut, was gebaut werden kann.
Auch Unimogs gibts ne Menge, ich hab auch schon einen gebaut.
Ich selbst plane gerade einen Wrecker, Sven hat ja auch einen (fertigen)
Beim Radlader wird mal Zeit für was kleineres....
Leider gibts nicht viele Modelle zum Umbauen.
Ausgefallene Vorbilder gibts z.B. bei http://www.artitec.de/, vorallem
für die Ätztechnik sind kantige Oldtimer sehr praktisch.

bis dann

georg

Freeerider81 Offline




Beiträge: 433

13.06.2006 23:21
#13 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

@Sven

Warum nimmst du nich nen 7mm Motor mit Schnecke auf ein 12er Zahnrad und dann 7 12/19er Zahnrad dahintergeschalten. Das gibt ne Untersetzung von ca. 1:300. Das denk ich reicht bei nem heckangetriebenen Radlader aus.
Das selbe Getrieb will ich für nen Unimog mit statt 7 nur 5 Zahnrädern bauen. Dann hab ich ne Untersetztung von ca. 1:120. Mit nem 7 oder 6mm Motor hab ich dann genügend Kraft und ne recht gute Geschwindigkeit. Das Ganze ist auch recht klein.
Ich hatte seiter nur nicht die Möglichkeit ein Getriebegehäuse zu fräsen, dass hat sich jetzt geändert.

Ich hab immer gerne Größere Modelle, da ich da mehr Kraft habe und auch was bewegen kann. Ausserdem bin ich auf Standart Elekrokomponenten angewiesen, da ich kein Elekrofreak bin. Bin eher für das Mechanische zu gebrauchen. Auch wenn es klein wird.

also bis dann
Gruß Alex

Mannheimer2005 Offline




Beiträge: 1.169

14.06.2006 17:53
#14 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo

Wo Treft ihr euch den zum Basteln ( Ort )
Ich finde das Basteln in der Kruppe immer gut bin dashalb ja auch in einem Modelleisenbahn Ferein

Das die D44 servos zur Neige gehen ist mir neu ??
Aber da dagegen gibts ja eine gute alternatife der Eigenbau eines Getriebes.

Ich habe meinen 1 Radlader mit Standdart Teilen aufgebaut 4 D44,3 ER500, 1 IR Empfenger und eine Lipo mit 160 mAh.
Mit dem Ergebnis binn ich sehr zufrieden, aber mein Nägster soll auch Allrad bekommen und Funk

MFG: Franky


Bernhard Offline




Beiträge: 1.151

14.06.2006 17:55
#15 RE: Radladerbau in Hessen Zitat · antworten

Hallo Jungs,

Glückwunsch zu den Radladern


Gruß
Bernhard

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
Liebherr 580 »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen