Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 9.325 mal aufgerufen
 Bascom
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
xenton Offline




Beiträge: 730

06.10.2012 12:05
#61 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo allerseits,
mir ging es bei der kleinen Platine eben darum auf ein STK-500 versichten zu können und einen USB-SPI-Progger wie diesen hier zu verwenden: klick!
Um sich das ganze vorstellen zu können habe ich mal zwei Foto von meiner ersten Version angehängt.

Eine Platine mit nur einer H-Brücke drauf müßte man dann für die STK-500 Nutzer noch erstellen.
Hmmm..., vielleicht, kann ich das irgendwie auch noch ins Layout kriegen. Ich melde mich...

Meinetwegen könne wir auch schon parallel anfangen. Es gibt ja einiges, was man über das BASCOM Programm, diverse Einstellungen und das Programmgrundgerüst wissen sollte bevor man die Hardware anstöpselt.


Gruß, Martin, der jetzt sein Layoutprogramm wieder startet...

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Angefügte Bilder:
Foto1.JPG   Foto.JPG  
mf-fahrer Offline




Beiträge: 267

06.10.2012 12:36
#62 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Kann man dann mit der Platine auch einen AVR ISP Programmer verwenden?
Ich glaube aber man muss sie ein wenig umwandeln, da der ISP programmer weniger Ausgänge hat.


Viele Grüße
Jonas

diezel Offline



Beiträge: 709

06.10.2012 12:55
#63 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Das, was Martin da zeigt, ist ein ISP-Programmer.
Es gibt aber 2 Standart-Buchsen. 10-polig und 6-polig. Verschiedene Programmer verwenden unterschiedliche Pinzahlen. Diese sind aber leicht zu adaptieren, weil bei der 10-poligen die gleichen Pins wie bei der 6-poligen drauf sind:
http://www.mikrocontroller.net/articles/..._Programmer#ISP


Gruß
Gerhard

Danexim Offline



Beiträge: 35

06.10.2012 16:12
#64 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

ich hätte einen Vorschlag für ein Programm:
- Mehrkanal-Memory-Schalter (verschiedenen Funktionen via Tippen starten)
Ganz schick wäre es, wenn die Abfrage des Eingangssignal bzw. dessen Verarbeitung ohne Unterbrechung der "ausgehenden" Funktionen erfolgt.

Bislang habe ich die Umsetzung von RC-Signalen mit Pulsein umgesetzt. Bei meinem Rundumlicht kann es dann passieren, daß, wenn ein neues Sendersignal kommt, die ausgehenden Funktionen "stehen bleiben". Sprich, ich tippe den Knüppel erneut an - halte ihn - und das Rundumlicht bleibt solange stehen, bis ich den Knüppel wieder in Neutral-Stellung bringe.

Vielleicht - eher sogar wahrscheinlich - gibt es da einen einfachen Trick, den ich bislang noch nicht kenne.

Ich würde mich freuen, wenn Du sowas mit in den Forums-Kurs aufnehmen könntest.

Vielen Dank

Klaus

zampes Offline



Beiträge: 88

06.10.2012 17:22
#65 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Ich würde an dem Forums-Bascom-Kurs auch teilnehmen.
Da ich kein STK 500 habe werde ich alles erst einmal auf einem Breadboard aufbauen.
Für die H-Brücke (mit BC807 und BC817) habe ich mir eine Platine geätzt die auf das Breadboard gesteckt wird.
Die funktioniert mit dem Tanis Regler ohne Probleme.

4 Platinen kann ich noch abgeben für die, die nicht ätzen können.
Die Eagle Files könnte Ihr euch hier runter laden.
Gruß Dirk







Andy Offline



Beiträge: 58

06.10.2012 18:32
#66 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Gerhard,

wo bekomme ich das Material am besten her.

Gruß Andy

xenton Offline




Beiträge: 730

06.10.2012 18:52
#67 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

So, jetzt muß mein Rechner (und mein Hirn) erstmal etwas abkühlen.
Das Ergebnis meiner Bemühungen hängt an. Wenn jemand die original Target-Datei haben will bitte melden.

Vielleicht kann ja der Eine oder Andere mal draufschauen ob ich nicht irgend einen kapitalen Bock geschossen habe.
Die Platine ist in das eigentliche Mini-STK und den H-Brücken-Teil (mit Zetex UND A3903) getrennt.
Zum Einen, damit man die Teile einzeln nutzen kann. Zum Anderen, weil ich eh hätte Brücken setzen müssen.

Gruß, Martin, der sich jetzt erstmal ein kühles Bier holt...

[Edit] Das Bier muß warten. Ich muß erstmal die Dateien konvertieren, da dieses Forum leider kein TIF unterstützt. Grmpf!

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

xenton Offline




Beiträge: 730

06.10.2012 18:58
#68 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Nu abba:

>>> Hilfe! Mein Ball ist umgefallen! <<<

http://www.microtruckracing.de - http://mikromodellbau.voll-der-hammer.de

Angefügte Bilder:
mini-stk-Tiny24_V2-0-Layout.jpg   mini-stk-Tiny24_V2-0-Schaltplan.jpg  
diezel Offline



Beiträge: 709

06.10.2012 23:35
#69 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Zitat von Danexim im Beitrag #64
Hallo Gerhard,

ich hätte einen Vorschlag für ein Programm:
- Mehrkanal-Memory-Schalter (verschiedenen Funktionen via Tippen starten)
Ganz schick wäre es, wenn die Abfrage des Eingangssignal bzw. dessen Verarbeitung ohne Unterbrechung der "ausgehenden" Funktionen erfolgt.

Bislang habe ich die Umsetzung von RC-Signalen mit Pulsein umgesetzt. Bei meinem Rundumlicht kann es dann passieren, daß, wenn ein neues Sendersignal kommt, die ausgehenden Funktionen "stehen bleiben". Sprich, ich tippe den Knüppel erneut an - halte ihn - und das Rundumlicht bleibt solange stehen, bis ich den Knüppel wieder in Neutral-Stellung bringe.

Vielleicht - eher sogar wahrscheinlich - gibt es da einen einfachen Trick, den ich bislang noch nicht kenne.

Ich würde mich freuen, wenn Du sowas mit in den Forums-Kurs aufnehmen könntest.

Vielen Dank

Klaus


Hallo Klaus,

das wird wesentlicher Bestandteil des Kurses sein.
das Zauberwort heißt dann Interrupt. Der Controller kann bestimmte Pins überwachen und bei Zustandsänderung eine bestimmte Aktion auslösen. Davor und danach läuft das eigentliche Programm brav weiter, entstehende Pausen sind so kurz, daß sie keiner bemerkt. Mehr dazu dann im Kurs...


Gruß
Gerhard

diezel Offline



Beiträge: 709

06.10.2012 23:41
#70 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Zitat von Andy im Beitrag #66
Hallo Gerhard,

wo bekomme ich das Material am besten her.

Gruß Andy

Hallo Andy,

wovon sprichst Du?
Vom STK500? Schau mal bei Ebay-Verkäufer Kessler Electronic vorbei.
oder von der kleinen Tiny-Platine? Das wird sich hier ergeben. Martin hat heute sein Layout gepostet und Sven´s Angebot das zu Ätzen steht hoffentlich noch.
Fehlt nur noch einer, der ne Sammelbestellung für die Bauteile macht. Das kann ich diese Woche machen, muß eh ne Bestellung machen, dann läuft das so mit.


Gruß
Gerhard


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Mad Max Offline



Beiträge: 191

07.10.2012 08:41
#71 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Zitat von diezel im Beitrag #36
Wie ihr wollts. Der Zeitplan ist demnächst ganz schön gefüllt:
Thalmassing 27. - 28.10.
Fridrichshafen 1. - 4.11.
Bremen 16. - 18.11.

Sagts Bescheid wann´s los gehen soll.


Gruß
Gerhard



Hallo Gerhard,

von mir aus auch nach der Bremen-Messe. Es geht aber auch schon nach Thalmässing, da bin ich flexibel wie ein Gartenschlauch.

Wie meinstDu das mit der Sammelbestellung? Willst Du alles "Verbrauchsmaterial" bestellen, dass dann alle das Gleiche zur Verfügung haben und dann gegen Kostenerstattung weitergeben? Stk 500 ist bestellt.

Teilst Du mir noch Deine TelefonNr. mit - per PN natürlich.

Grüße aus Unterfranken Max

Qualität aus Franken - garantiert nicht aus Bayern

Versuche auch Unerprobtes - Profis bauten die Titanic, Amateure die Arche

diezel Offline



Beiträge: 709

07.10.2012 11:23
#72 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo,

die Sammelbestellung dachte ich für die, die sich Xenton´s Mini-STK oder nur die H-Brücken-Platine aufbauen möchten. Dann braucht nicht jeder gleich 5€ Versandkosten abdrücken.

Den Beginn müßt ihr bestimmen. Von mir aus jederzeit. Das grobe Skript hab ich schon rausgearbeitet.


Gruß
Gerhard

diezel Offline



Beiträge: 709

30.10.2012 00:25
#73 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Servus,

ruhig ist´s geworden. Wird sich bald ändern, werde den Kurs bald starten. Wenn nix dazwischen kommt, geht´s nächstes Wochenende mit paar Grundsatz-Texten los.

Ich muß die nächsten Tage mal wieder Material für den Tiny-Nachschub bestellen. Wer sich das Mini-STK von Xenton nachbauen will und für den ich was mitbestellen soll, der soll sich bis Mittwoch abend hier melden.
Forums-Bascom-Kurs (7)
[BEK01] die Hardware


Gruß
Gerhard

hun Offline




Beiträge: 198

04.11.2012 21:52
#74 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo Leute,

ich hätte auch interesse an diesem kurs. Ich besitze einen Win 7 und ein XP rechner. Was brauchen ich den da jetzt an hatware? Brauche ich das teure AVR STK 500 oder reicht das DIAMEX PROG-S? Blicke da grade irgendwie nicht durch und was brauche ich noch alles? Danke das ihr euch überhaubt die mühe macht und uns das zeigt!

diezel Offline



Beiträge: 709

04.11.2012 21:58
#75 RE: Forums-Bascom-Kurs Zitat · Antworten

Hallo,

ich zitiere mich mal selbst von Seite 1:

Zitat von diezel im Beitrag #8
Mit der Entwicklungsumgebung ist es so wie mit der Anschaffung einer Fernsteuerungsanlage. Man kann sich auch erst was einfaches zulegen, mit dem man Anfangs auch gut zurecht kommt.
Was für den Anfang nötig ist:
- ein PC mit Windows umgebung (evtl. auch Linux mit Windows in einer VM)
- ein Programmiergerät für den Mikrocontroller (="µC") (ISP-Programmer ab 20€)
- eine Platine mit dem µC drauf. Dazu noch ein paar LEDs, bischen Kleinkram und es reicht für den Anfang. Beim Selbstbau gut 10€
- einen Wandler für die serielle Schnittstelle (ca.8€)
- Netzteil (Versorgung über USB reicht oft auch aus)
- von Bascom gibt´s eine kostenlose Version, mit der man Programme bis 4kB schreiben kann. Reicht für unsere Tinys allemal.
- was sich alle mal Anschaffen müssen, ist eine H-Brücke und ein Motor zum spielen. (ca. 10€)

Wer mit dieser Kombination anfangen möchte, muß mit ca. 50€ rechnen. Muß dann aber mit Einschränkungen rechnen. Den größten Nachteil bringt dabei das Programmiergerät mit sich. Dieses hat keinen HV-Programmier-Modus. Dieser wird benötigt, wenn die Fuse-Bits (Grundeinstellung des µC) falsch gesetzt wurden oder wenn der Reset-Pin des µC als normaler I/O-Pin genutzt werden soll, denn dann funktioniert der ISP-Programmer nicht mehr. Also wird man sich bald einer höherwertigen Programmer kaufen (z.B. AVR Dragon für 50€).

Es liegt also bei jedem selbst, entweder minimal Starten und für den Anfang 50€ verbrauchen oder gleich das STK500 für gut 80€...

Wenn noch fragen sind...


Gruß
Gerhard

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz