Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.743 Mitglieder
48.694 Beiträge & 5.225 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Anhänger-EmpfängerDatum15.05.2019 20:37
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Das sieht richtig gut aus. Vielleicht ersetzt das sogar meine Varianten.
    Wie wird das Protokoll aussehen? Wie wird man die Platinen programmieren können?

  • Noch ein ZetrosDatum06.05.2019 19:42
    Thema von danielk im Forum LKWs

    Hallo zusammen,

    ich möchte heute mein erstes Mikromodell vorstellen, ein THW - Mercedes Benz Zetros. Das Ursprungsmodell kommt von herpa.
    Neben dem Aussehen war auch der Platz im Modell ein Argument für mich. Es ist mein erstes und ich hab es noch nicht so mit den winzigsten Fitzeligkeiten. Unter der Plane sieht es dann ja keiner.

    Nachdem ich schon ziemlich lange die Idee eines Mikromodells mit mir herumtrage, habe ich anfang letzten Jahres mit dem Projekt begonnen:
    - Herpa Mercedes Benz Zetros
    - passendes Fast-Build-Chassis von mikromodellbau.de
    - Deltang Rx45b
    - LEDs für die üblichen Funktionen, leider aber kein THW-Blinklicht.



    Fertiges Modell ohne Plane.


    An der Chassis waren viele kleine Arbeiten notwendig, damit der Zetros passt. Z.B. würde der Servo durch die Motorhaube schauen, jetzt sitzt er passend im Fahrerhaus.


    Chassis mit Servo und Motor.


    Damit die Vorderachse nicht zu stark pendelt, sind zwei kleine Stückchen Schrumpfschlauch als "Federung" verbaut. Der Wendekreis ist allerdings nahe dem eines Flugzeugträgers.
    Ich wollte, dass das Originalmodell so gut wie möglich erhalten bleibt (insbesondere die Kotflügel), das ist mir denke ich auch gelungen.
    Auch die Anbauten sind wieder weitgehend die von herpa, damit das Modell originaler aussieht. Durch die geänderten Kotflügel hinten passt das Ersatzrad nun nicht mehr. Gibt schlimmeres.

    Deltang-Empfänger sind praktisch, die sprechen nämlich das gleiche Protokoll wie meine Hubschrauberfernbedienung.
    Aber irgendwie war der bloße Umbau des Zetros doch zu langweilig, also habe ich noch eine Fernbedienung gebaut:

    - Teensy 3.2 Mikrocontroller (Arduino-programmierbar)
    - Deltang Tx2V
    - zwei Joysticks und ein paar Kleinteile
    - drei digitale Potentiometer, die sich um die Übersetzung Teensy -> Deltang kümmern

    Die Fernbedienung hat drei Modi:
    1) Standard Vier-Kanal
    2) Gas/Bremse + Lenkung auf den Sticks, Blinker, Licht und Warnblinker als Knöpfe
    3) Wie 2 aber mit einem realtiätsnahem Fahrzeugmodell:
    - 8100kg Fahrzeugmasse, 1300Nm Motor (man könnte glatt meinen, es sei ein Elektromotor verbaut) und dazu einfache Formeln, die Traktions- und Widerstandskräfte simulieren.
    - Drei Gänge D, P und R direkt schaltbar. D.h. Gas ist immer linker Stick nach oben, bei R fährt man eben rückwärts.
    Damit ergibt sich ein realistischerer Fahreindruck.

    Das Gehäuse der Fernbedienung ist gelasertes Holz, passt alles super zusammen.



    Fahrzeug mit Fernbedienung (inklusive Parkplatz).


    Die Aussparungen in der Fernbedieungsplatine (für den Tx2, den 9V-Block sowie die Joysticks) habe ich dann gleich genutzt, um für meinen Zetros eine kleine Platine für die Stromversorgung und die LED-Transistoren sowie -Widerstände zu bauen.
    Da ich mir noch nicht sicher war, ob die LEDs nicht zu viel Strom über den Rx ziehen, wollte ich es mal damit probieren.



    "Anprobe" der LED-Widerstände.


    Für mein erstes Bastel + Elektronik-Projekt finde ich das alles ganz gut gelungen.

    Die Pläne und das Arduino-Codefile zum Nachbauen findet ihr auf github: https://github.com/danie1kr/zetros_1-87
    Wer Interesse an den Platinen hat, ich habe noch einige über.

    Lessons learned:
    - Man muss halt auch irgendwann mal was festkleben. ;)
    - Pins bzw. Pfostenstecker sind ziemlich hoch.
    - Zu nah an einem PIN und der Groundplate sägen, macht Kurzschlüsse.
    - Wenn man eine MicroUSB-Buchse suchst, verstecken sich in den Suchergebnissen auch MiniUSB-Buchsen.

    Das nächste große Projekt ist auch schon in Planung. Dafür wird aber erst mal ein Versuchsfahrzeug nötig, um etwas zu proben... Bleiben Sie dran!

    Viele Grüße
    Daniel

  • Anhänger-EmpfängerDatum03.05.2019 22:14
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Darum war meine Idee ja, die Ausgänge des RX abzugreifen und das weiterzuleiten.
    Die Kosten für die Platine, den IC und das Hühnerfutter sind einstellig, behaupte ich mal so... Reich wird man damit also nicht :D

  • Anhänger-EmpfängerDatum03.05.2019 09:33
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Nagut, wenn es das alles schon gibt...
    Der Rx47 ist dann natürlich ein guter Kandidat und man braucht keine zweite Platine in der Zugmaschine.

  • Anhänger-EmpfängerDatum01.05.2019 22:03
    Thema von danielk im Forum Empfänger, Servos, Mul...

    Hallo zusammen,

    inspiriert von Olivers Post hier: Sattelauflieger Rundmulde und da ich auf meiner nächsten Platine noch Platz habe, habe ich mal etwas ideeisiert, wie ein "Anhänger"-Empfänger aussehen könnte.

    Ich stelle mir ein Microcontroller vor, der auf der Zugmaschine die interessanten Signale abgreift (aktuell wäre Platz für vier x PWM und acht x digital) und die per serieller Übertragung an den Anhänger weiterleitet. Dort steuert der Empfänger dann die PWM- und Digitalgerätschaften.
    Man hätte nur noch drei Leitungen zum Anhänger, müsste in der Zugmaschine allerdings eine Platine zusätzlich unterbringen (20mm x 20mm plusminus).

    Was sind eure Gedanken dazu?

    Viele Grüße
    Daniel

  • Sattelauflieger RundmuldeDatum01.05.2019 15:51
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Die deltang-Seite ist nicht eindeutig, wie sich die RX verhalten. Aber Dave? David? hilft da sicher sofort weiter.

    Bezüglich der Leitungen musst du aufpassen, dass dir die zusammengelegten LEDs im Hänger nicht auch in der Zugmaschine die Brems- und Heckleuchten gleichzeitig aufleuchten lassen.
    Um die Elektr(on)ik auszuprobieren, kann ich https://www.falstad.com/circuit/circuitjs.html empfehlen. Dort kann man einfach LEDs, Widerstände und so weiter zusammenklicken und sich eine Vorstellung machen, wie das Schaltbild am Ende aussehen sollte.

    Wenn dein Hänger einen eigenen Akku bekommt, die LEDs aber von der Zugmaschine aus gesteuert werden, brauchst du den Akku ja fast nur noch für die Hubmechanik. Und das lohnt sich doch kaum, oder? Dann lieber gleich alle relevanten Leitungen zusammenfassen. Verzwirbelte Kupferlackdrähte an einem 1.27mm-Stecker dürften dann auch nicht so viel Platz wegnehmen (ggf. andere 7- oder 8-polige Stecker?).
    Für eine Lösung mit wenigen Drähten wirst du um einen eigenen Mikrocontroller nicht drumrum kommen. Ich würde https://mellbell.cc/products/pico empfehlen, der ist nur 1.6cm x 1.6cm groß, lässt sich per Arduino-IDE am USB-Port programmieren. Fehlt aber noch ein Gegenstück in der Zugmaschine, das die richtigen Befehle abschickt.

    Ansonsten bin ich schon sehr gespannt, was du noch alles planst, Chantal!

  • Sattelauflieger RundmuldeDatum30.04.2019 22:21
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Ist das mit dem gemeinsamen GND so eine gute Idee?
    Dem PWM-Signal vom RX sollte es egal sein. Was sagen die Elektro-Experten?

  • MB Actros Schwerlast Sattel ZugmaschineDatum29.04.2019 21:54
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Zitat von nico224 im Beitrag #23
    Mahlzeit,

    ... Dafür hättest du nur den Hebelpunkt deiner Anlenkstange ein paar mm weiter richtung zweite Achse setzen müssen. Das löst aber nebenbei für mich die Herausforderung mit meiner eigenen Schwerlastzugmaschine...


    Das reicht aber nicht, die herpa-Lenkung ist für den Einbau der Lenkstange vor der Achse falsch herum geackermannt. Sieht man auch gut auf den Bildern. Das äußere Rad lenkt mehr ein als das innere. Ggf. könnte man die Achsschenkel tauschen, falls genug Platz ist. Dann stimmt es wieder, soweit das möglich ist.
    Nur, dass du bei deiner Schwerlastzugmaschine nicht das gleiche Problem bekommst.

  • Seitenmarkierungsleuchten mit BlinkerDatum15.04.2019 21:19
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Ich sehe das Video zwar nicht, aber wie wäre es mit einer kleinen Schaltung mit einem NE555, falls der Platz es zulässt?
    Ein Asphaltkocher müsste ja etwas Platz haben.

  • Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Und wenn dein Microcontroller hängen bleibt, hast du für den die passenden Stützkondensatoren eingebaut?
    Bin schon sehr auf dein Design gespannt.

  • Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Hast du einen Oszillator, den du ranhängen könntest? Spannungseinbrüche oder sowas?
    Wenn du eine LED statt dem Treiber an den PWM-Ausgang hängst, geht das dann?
    Wie läuft es, wenn du den pololu-Treiber mal anklemmst, da müsstest du ja einfach die Pins nutzen können, oder?

  • VW Passat B8 PolizeiDatum27.03.2019 21:17
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Bei mir stand die Softwareversion auf dem kleinen Zettel in der Tüte.
    Wenn du den Tiny selbst programmierst und einen P-Ausgang nimmst, kannst du Blitzlicht und Blaulicht so getrennt schalten wie es der Rx auch tut: pos. Achse eine Funktion an/aus, runter die andere.
    Passt das mit Servo dann noch alles rein?

  • Gemetrie mehrerer gelenkter AchsenDatum22.03.2019 21:17
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    das stimmt wohl. Und wenn ich mir die aktuelle Forschung zu dek Thema anschaue, ist das wohl wirklich nicht so trivial.
    Schade, der Zusammenhang zwischen den beiden Achsen wäre schon interessant.

  • Gemetrie mehrerer gelenkter AchsenDatum21.03.2019 21:07
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Zitat von xenton im Beitrag #3
    Am einfachsten nimmst Du einen Hebel gelagert in der Mitte der hinteren Achse, der direkt die Spurstangen der Lenkachsen bewegt. Dann hast Du automatisch den richtigen Lenkeinschlag aller Vorderachsen (OK, zumindest annähernd, da Du ja sicherlich identische Vorderachsen benutzt).

    Es werden unterschiedliche Achsen, daher meine Frage. Die Möglichkeit mit dem Hebel hinten werde ich vermutlich nicht haben.

  • Gemetrie mehrerer gelenkter AchsenDatum21.03.2019 16:50
    Thema von danielk im Forum LKWs

    Hallo zusammen,

    mein nächstes Projekt soll ein Fahrzeug mit mehreren gelenkten Vorderachsen werden.
    Ackermann sagt ja, dass die Lenk-Drehpunkte der Räder verlängert durch die Lenkhebel auf die Mitte der hinteren Achse laufen, damit die einzelnen Räder ihre individuellen Kurvenradien fahren können.
    Bei mehreren gelankten Achsen kann ich auch ein Ackermann konstruieren. Aber wie verhält es sich mit der Auslenkung?
    Nehmen wir an, ich habe zwei Ackermann-Vorderachsen:
    Gehe ich recht in der Annahme, dass ich bei beiden die gleiche Anlenkung/Auslenkung nutzen kann?
    Z.B. bei beiden ein Servo, die beide den gleichen Winkel einschlagen? Intuitiv würde ich sagen, das passt so, aber das hätte ich gern verifiziert :D

    Hat von euch jemand die Mathematik dazu (wenn Achse 1 um x Grad ausgelenkt wird, wie weit muss Achse 2 ausgelenkt werden, damit es passt), oder ist es wirklich mit der einfachen Ackermann-Lenkung an jeder Achse getan?

    Danke
    Daniel

  • Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Ich plane aktuell mit einem DRV8833, den gibt es handlötfreundlicher.
    Wo lässt du die Platinen dann herstellen? Ich nehme easyeda, Layout-Tool und Herstellung quasi in einem.

  • Foren-Beitrag von danielk im Thema

    Sehr interessant. Für den atsamd21 (ein Cortex M0+) gibt es Arduino-Bibliotheken. Da kannst du ggf. ein paar Funktionen klauen.
    Diese winzigen Chips zu löten steht mir auch bevor... mal schauen.
    Womit layoutest du deine Platinen?

  • Nano-ServoDatum17.03.2019 22:01
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    danke, damit lässt sich wad anfangen. Wie groß ist dann die Platine?
    Ich würde ja gern wenige Drähte hinführen, bei +, - und PWM muss alles auf die Platine. Wenn man nur den Hallsensor auf die Platine packt, braucht man mindestens fünf Drähte (2xMotor und +, - und Output vom Sensor)

  • Nano-ServoDatum16.03.2019 22:34
    Foren-Beitrag von danielk im Thema

    schicker Prototyp. Welchen Hall-Sensor benutzt du? Wie definierst du deinen Start- und Endpunkt des Servos?
    Ein Magnet auf der Ausgangswelle gibt ja genau an, wie die Welle steht.
    Und womit treibst du den Motor? Direkt mit dem Attiny oder einer extra H-Brücke? Wie fängst du Stromspitzen ab?

Inhalte des Mitglieds danielk
Beiträge: 19
Geschlecht: männlich

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz